Warum ist Hanf verboten? ... Diese einfache Frage stand am Anfang unserer investigativen Recherchen. Wir konnten die widersprüchlichen Begründungen und Argumente nicht verstehen und auch nicht nachvollziehen. Wir fingen deshalb an zu forschen. Wir stellten viele Fragen und erhielten wenig befriedigende Antworten. Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass sich ein globales System entwickelt hatte, welches wir später das "System Prohibition" nannten. Es sprengte die Dimensionen unserer Vorstellungskraft. Wir stellten fest, dass das Hanfverbot in dieses System eingebettet ist. Mittlerweile kennen wir viele Hintergründe zu diesem System, das wir “Prohibition” nennen.  “Evidenz” ist hergestellt worden. Weitere Forschungen sind im Gange.


LiebeLiebe - Quelle: Wikipedia - Bild: „Der Frühling“ von Pierre Auguste Cot. - Lizenz: Gemeinfrei


plakat gmm cologne


KOMM zum Global Marihuana March - DEIN Menschenrecht!

heumarkt

KÖLN - 7. Mai 2016 - Heumarkt - Start um 14:00


Wir erkannten, welche verheerenden und sogar letalen Auswirkungen dieses "System Prohibition", auf die Gegenwart und mehr noch, auf die Zukunft unserer Kinder und Enkel, hat. Als liebende und verantwortungsvolle Eltern, die nicht wegschauen möchten, wollen wir deshalb zur Aufklärung und zu einem Umdenken beitragen. Wir wollen, dass unsere Kinder und Enkel eine lebenswerte und gesunde Zukunft erwarten dürfen. Bitte überprüfen Sie selbst die Fakten und ziehen Sie ihre eigenen Schlüsse, wenn Sie sich umfangreich informiert haben. Wenn Sie auch zu dem Schluss gelangen, dass wir handeln müssen, werden Sie bitte aktiv. Zeigen Sie Empathie. Tun Sie es für sich und für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel.


Projekt Cannabis als Medizin


Enkel und Kinder


Fakten - Die CO2- und Energiebilanz von Hanf ist erstaunlich:

Hanf eine Wunderpflanze?

In einer Tonne Hanf-Biomasse sind 500 kg Kohlenstoff gespeichert; d.h. 1 Tonne Hanf hat während des Wachstums ca. 2 Tonnen CO2 (Kohlendioxyd) durch Fotosynthese in Sauerstoff umgewandelt.


Hanf könnte ein “Goldener Pfad” sein. Für die Menschheit. Eine Möglichkeit für unsere nächsten Generationen. Für unsere Kinder und Enkel. Handeln wir nicht schnell und konsequent ... sorgen wir nicht vor ... wird es evolutionshistorisch vielleicht nur das Aussterben einer weiteren Säugetierart werden. Nichts Besonderes. Für den Planeten (Mutters … Kinder sterben schon einmal) seit Äonen völlig normal.

Welches Erbe, was für eine Welt, wollen wir unseren Kindern und Enkeln hinterlassen? ... Wir möchten nicht pessimistisch sein - im Gegenteil - dennoch wollen wir nicht unsere Augen vor der Entwicklung verschließen. ... Wir verdrängen so etwas nur zu gerne. ... Eine Art wird vielleicht aussterben, die wie ein "Krebs" über ihren Lebensraum hergefallen ist. Die alles "aufgefressen" hat. Alles was da war und was nicht nachwächst. Diese Art sind wir.


Die Wieder-Legalisierung von Hanf ist deshalb, unserer Meinung nach, alleine aus folgenden Gründen unabdingbar:

Klimawandel (Methanhydrat) -> Methan ist um ein Vielfaches wirksamer als CO2. Der Kipppunkt (Freisetzung in den Ozeanen und Entweichen in die Atmosphäre) muss unbedingt verhindert werden!

Welternährung -> die Gentechnik erweist sich womöglich als Verderbnis (zumindest die derzeitige, mit all den Gefahren der Transgene und den Giften für unser Immunsystem?).

Hanf kann, in vieler Hinsicht, diesen “Krebs” bekämpfen, lindern, wenn nicht sogar heilen. Doch Hanf kann dieses nicht alleine leisten. Nur eine Veränderung unseres Bewusstseins wird uns helfen. Wir müssen diese Gefahren wahrnehmen und abwehren. Denn es geht um die, die wir am meisten lieben. Unsere Kinder und Enkel, auf der ganzen Welt.


Hanf in Nepa

Foto: Wikipedia Lizenz: Gemeinfrei


Oder wie es der liebe Stephen Hawking ausgedrückt hat:

"I've recorded a number of messages about the ‪#‎GlobalGoals‬ which have been sent out today. You may have seen some of them being tweeted, but this one is for all of you.

We want to be the first generation to end extreme poverty - the most determined generation to fight injustice and inequality - and the last generation to be threatened by climate change.

Please join us by sharing this film and telling everyone." -SH


Wir, als "DIE HANFINITIATIVE", machen uns

Gedanken über die Zukunft unserer Kinder und Enkel

 

und setzen uns deshalb ein, für die Förderung und Nutzung von:

1. Hanf als Medizin"

2. „Hanf als Rohstoff

3. „Hanf als Lebensmittel

4. Hanf als Genussmittel


Globale ZieleGlobal Goals versus Hanf Agenda 2030 der Vereinten Nationen (UN) zu:

Global Goals

Armut - HungerLebensqualitätBildungGleichberechtigungWasserEnergieBeschäftigungInfrastrukturEinkommensunterschiedeStadtentwicklungKonsumverhaltenKlimawandelArtenvielfalt der OzeaneArtenvielfalt an LandGesellschaftlicher FriedenZusammenhalt

Ihre Umsetzung ist freiwilligund jeder Staat entscheidet selbst, mit welchen Maßnahmen er die Ziele erreichen will - die Bundesregierung will ihre Nachhaltigkeitsstrategie im Herbst 2016 verabschieden.


Eine Hanfinitiative von

CC e. V. - Cannabis Colonia e. V. - Webseite

CC e. V. - die Kölner Hanf-Initiative - Facebook

und

Die Linke OV Troisdorf

DIE LINKE - Ortsverband Troisdorf - Webseite

DIE LINKE - Ortsverband Troisdorf - Facebook


 Umfangreiche Informationen zu Hanf als Grundlage einer regionalen Kreislaufwirtschaft


Wir, als DIE HANFINITIATIVE, wollen, dass wir und unsere Kinder und Enkel eine lebenswerte und gesunde Gegenwart und Zukunft erleben und erwarten dürfen.

Wir sind deshalb vielseitig aktiv und recherchieren auch Fakten und stellen diese zur Debatte.

Wir vertreten auch unsere eigenen Wertvorstellungen, Meinungen, Emotionen und Erkenntnisse.

Bitte prüfen Sie unsere Fakten und Schlußfolgerungen und ziehen Sie ihre eigenen Schlüsse, wenn Sie sich umfangreich informiert haben.

Wenn Sie auch zu dem Ergebnis gelangen, dass wir handeln müssen, werden Sie bitte aktiv.

Unterstützen Sie unsere Sache oder gründen Sie eigene Initiativen und Aktivitäten.

Tun Sie es für sich und für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel.

Zeigen Sie Empathie.

 

Vielen lieben Dank.

Das Team von DIE HANFINITIATIVE


Das Monsanto Tribunal

 

Wir unterstützen das „Monsanto Tribunal“: wir wollen eine lebenswerte und gesunde Gegenwart und ...

 

Wir fordern das "Hanf-Prohibition Tribunal"!


Cannabis Colonia e. V. - Die Kölner Hanfinitiative

http://Cannabiscolonia.de/2015/12/legalisierung-foerdern-mitglied-werden/