Kommt der Stein in's rollen? UNGASS 2016 steht vor der Tür. Es steht zu befürchten, dass die Prohibitionisten die Prohibition weiter so, wie bisher, bestehen lassen wollen und nur kosmetische Veränderungen anstreben. Wir müssen uns einbringen und die Veränderungen anstreben, die uns und unseren Kindern und Enkeln die Chance auf eine lebenswerte und gesunde Zunkunft ermöglichen.


LiebeLiebe - Quelle: Wikipedia - Bild: „Der Frühling“ von Pierre Auguste Cot. - Lizenz: Gemeinfrei


Teil einer Dokumentation und Anregungen für die kommende juristische Würdigung und das "Hanf-Tribunal". Einige Leserbriefe -  Fragen, auf die wir keine Antworten bekommen -Teil 1 von 5.

PS Ganz lieben Dank an das Hanfjournal und seine Autoren und Kommentatoren. Danke. :-)


Gedanken


http://hanfjournal.de/2016/01/02/preview-20152016/#comment-10491

www.diehanfinitiative.de

Es ist zwar Satire … aber das Lachen will einem wahrlich im Halse stecken bleiben.

WIE STARK IST die HANFBEWEGUNG? In Deutschland und international? Wie gut sind wir vernetzt? Was trauen wir uns zu? Was können wir erreichen?

************
WIR FORDERN ein „HANF TRIBUNAL“!

Warum? … nur ein Grund von VIELEN:

[… die „Ausmerzung“ der Drogen und der dazugehörenden „Geldwäsche“ befehlen. Über diesen lustigen Auftritten dürfen wir allerdings nicht vergessen, was gemeint ist.

Die milliardenschweren Paten des Drogenhandels, die inzwischen halbe Kontinente beherrschen oder terrorisieren, sind nichts als die ekligen Fettaugen der Prohibition. Heroin, das Hustenmittel der Bayer AG, wird unter den wachsamen Augen der Bundesverteidigungsministerin in nie gekannter Menge in Afghanistan produziert, während die Freunde aus Amerika die Volksgesundheit mit Brandbomben fördern. …] Thomas Fischer, Bundesrichter, Karlsruhe
************
Stellen wir die Prohibition, ihre Förderer, ihre Nutznießer (auch die durch Unterlassung), ihre Werkzeuge und Methoden … vor die JUSTIZ!

Schaffen wir das?

Wird unsere Bewegung (Menschen) dies zustande bringen?

Fragen über Fragen. 

Wir sagen „Nur MUT - WIR SCHAFFEN DAS!‘ “   :-) :-) :-)




http://hanfjournal.de/2016/01/05/hemp-story/#comment-10520

www.diehanfinitiative.de

Uns gefällt „Hempstory“    Viel Glück und Erfolg bei diesen prima Initiativen … :-) :-) :-)




http://hanfjournal.de/2016/01/05/buergermeisterin-nach-amtsantritt-ermordet/#comment-10519

www.diehanfinitiative.de

Traurig ist das. :-( Soviel Gewalt durch dieses unselige „Geschäftsmodell Prohibition“ und die Banken und die OK-Wirtschaft (wobei die Grenzen schon lange fließend sind, dank Billionengewinnen) verdient sich dusslig daran! Straflos!

Wir möchten in diesem traurigen  Zusammenhang nochmals an Marcela Turati und ihren mutigen Einsatz erinnern. Vielleicht könnt ihr das nochmal aufgreifen und vertiefen, liebes Hanfjournal.

+++++
Journalist Marcela Turati has gained global attention for her compassionate and committed reporting on the victims of Mexico’s drug wars. An investigative reporter for the magazine Proceso, she is co-founder of Periodistas de a Pie (Journalists on Foot), a network that supports journalists covering issues such as poverty and human rights. The Nieman Fellows at Harvard University, in choosing her for the 2013 Louis M. Lyons Award for Conscience and Integrity in Journalism, called Turati „a standard-bearer for the journalists who have risked their lives to document the devastating wave of violence in Mexico,“ and saluted her „courage… journalistic excellence and leadership.“
+++++
„We Mexican journalists have become war reporters in our own country. In my case, for example, I began as a reporter who covered poverty, who from one day to the next was suddenly covering massacres of young people, documenting ghost towns abandoned after a series of murders, or social programs for children orphaned by the violence. One day I had in front of me a row of 30 women with photos of their missing children who wanted to tell me their stories.“ …
+++++
Trauer um eine mutige Frau … Trauer um Gisela Mota, eine mutige mexikanische Bürgerin. 

Wir fordern das „Hanf-Prohibition Tribunal“!

Liebste Grüße :-) und beste Wünsche und Anteilnahme :-(


Wir, als DIE HANFINITIATIVE , wollen, dass wir und unsere Kinder und Enkel eine lebenswerte und gesunde Gegenwart und Zukunft erleben und erwarten dürfen.

Wir sind deshalb vielseitig aktiv und recherchieren auch Fakten und stellen diese zur Debatte.

Wir vertreten auch unsere eigenen Wertvorstellungen, Meinungen, Emotionen und Erkenntnisse.

Bitte prüfen Sie unsere Fakten und Schlußfolgerungen und ziehen Sie ihre eigenen Schlüsse, wenn Sie sich umfangreich informiert haben.

Wenn Sie auch zu dem Ergebnis gelangen, dass wir handeln müssen, werden Sie bitte aktiv.

Unterstützen Sie unsere Sache oder gründen Sie eigene Initiativen und Aktivitäten.

Tun Sie es für sich und für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel.

Zeigen Sie Empathie.

 

Vielen lieben Dank.

Das Team von DIE HANFINITIATIVE


http://hanfjournal.de/2016/01/05/cannabis-gesetze-sind-zum-brechen-gemacht/#comment-10524

www.diehanfinitiative.de

Ganz schön kreative Geister  diese Kanadier*innen … ob wir uns da was abgucken können?

Aber in Germany rulez the PROHIBITION … ein Erbe der IG-Farben-Seilschaft (wir arbeiten an den historischen Zusammenhängen und Hintergründen) und ihrer Nutznießer?

Aber Kreativität finden wir gut. Und wenn sie mit Tatkraft und Mut einhergeht … um so besser! Sehr viel besser sogar.

Liebe Grüße nach Kanada 

Wir forden das „Hanf-Prohibition Tribunal“!

In Idaho übt eine 420 Mommy auch gerade zivilen Ungehorsam. Unterstützen wir sie … wenigstens moralisch.  Alles Liebe und viel Glück Serra. :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/05/cannabis-gesetze-sind-zum-brechen-gemacht/#comment-10528

www.diehanfinitiative.de

 

Uns jagen sie und selber verdienen sie sich ’ne goldene Nase! Reißen sich alles unter den Nagel, mit Hilfe von Unrechtsgesetzen und PolitikerInnen und schinden Zeit für ihre Geschäftemachereien. Das ist doch ein Skandal ohnegleichen … [Anm.: was ist los bei THC-Pharm ... ist es ein deutsches Unternehmen? Wie geht so etwas? Während gleichzeitig in Deutschland mutmaßlichen Hanfhändlern in den Hinterkopf geschossen wird und die Polizisten unbehelligt bleiben. Paradoxon und Bewusstseinsspaltung hoch zwei? ]
##########
Our Service:
THC Pharm GmbH is familiar with handling narcotics all over the world
***************
Man höre und staune: Close contact to german public authorities
***************
Support for API and reference narcotics Fast and reliable delivery for all orders

Dronabinol API Grade – manufactured under GMP Conditiones

Psilocybine API Grade – manufactured under GMP Conditiones

Reference substance Amfetamisulfate (solution or substance)

Reference substance JWH-018 (solutions or substance)

Reference substance Delta-8-THC (solutions or substance)

Narcotics

THC Pharm GmbH is a leading company in the innovation of cannabinoid based medication but also offers a variety of other solutions for critically ill patients. In this section you will find all of our products that are subjects to restriction by German legislation. Because of this restrictions we are not allowed to send materials out of this section without further licenses, that have to be provided by our customers.

Please feel free to contact us directly to place your order or to talk to our qualified support. Our specialists will help you to get the best individual solution.

+++++++++++
UND BEI UNS LASSEN SIE DIE PATIENTEN UND PATIENTINNEN VERRECKEN! Ich muss es so hart sagen!

DANKE FRAU MORTLER
DANKE HERR GRÖHE
DANKE FRAU MERKEL (wir nehmen Ihnen den Heiligenschein der letzten Wochen wieder weg!)

Gut, aber da ist noch die Geschichte … mit der Korruption? …

... mit der DEA und Hortapharm/GW-Pharmaceuticals (die einzige Firma, die von der DEA tonnenweise Hanf bekam, bzw. über Jahre alleinig die Erlaubnis zur Forschung (Gentechnik) Anbau und Verarbeitung hunderter Tonnen hatte – indirekt liiert mit Bayer …) und den merkwürdigen Patenterteilungen für ein Naturprodukt – die Veräppelung des Jahres – naja das Patent war ja auf das Verfahren zur Gewinnung des Naturproduktes, aber … (wer hat das protegiert?) für Sativex und seine Ableger? …

Sie (diese „Geschichte“) bedarf der Aufklärung … vielleicht gibt es ein „Cannabis-Gate“ … das würde unter dem Licht der oben augetauchten Fakten so einiges (und noch viel mehr) erklären Beobachten wir aufmerksam weiter, was sich jetzt demnächst bei den Pharmariesen tut. Oft werden solche heiklen Biotech-Bereiche auch ausgelagert, über Strohmänner gegründet, etc. Ich hoffe die Frau Mortler und Gesell*innen aus dem Ministerium und der Wirtschaft werden/wollen das nicht verschleiern und uns weiter betrügen? Offene Debatten führen sie ja nicht.

Da passt ja das mit den Rockern und dem LKA in Bayern und dem Christal auch perfekt ins Bild … wer sich erinnert an den Prozess … der läuft wohl sogar noch? Eine Schande was da abgeht! Dieser Filz in Bayern und BaWü … einfach eine Schande!

So fügen sich immer mehr Puzzleteile zusammen und Kreise schließen sich.

Liebe Grüße und danke @13/19Banana für Deine Begeisterung :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/13/richter-mueller-wettert-gegen-kiffer/#comment-10595

www.diehanfinitiative.de

 

Durch die Blume gesagt:

420 Mommy leistet zivilen Ungehorsam, in Idaho, USA

(können wir sowas auch?)

[… Durch einen symbolischen,[2] aus Gewissensgründen vollzogenen, und damit bewussten Verstoß gegen rechtliche Normen zielt der handelnde Staatsbürger mit einem Akt zivilen Ungehorsams auf die Beseitigung einer Unrechtssituation und betont damit sein moralisches Recht auf Partizipation. Die Normen können sich durch Gesetze, Pflichten oder auch Befehle eines Staates oder einer Einheit in einem staatlichen Gefüge manifestieren. Durch den symbolischen Verstoß soll zur Beseitigung des Unrechts Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung genommen werden. Der Ungehorsame nimmt dabei bewusst in Kauf, auf Basis der geltenden Gesetze für seine Handlungen bestraft zu werden. In der Regel beansprucht er ein Recht auf Widerstand für sich, das sich jedoch von einem verfassungsgemäß gegebenen Widerstandsrecht[3] unterscheidet. Demjenigen, der zivilen Ungehorsam übt, geht es damit um die Durchsetzung von Bürger- und Menschenrechten innerhalb der bestehenden Ordnung[4], nicht um Widerstand, der auf die Ablösung einer bestehenden Herrschaftsstruktur gerichtet ist. Die Methoden und Aktionsformen von zivilem Ungehorsam und Widerstand gleichen sich jedoch in vielen Fällen. …] Quelle: Wikipedia

I really appreciate everyone’s support, especially those who took the time to brave the cold, and especially those who lit up their joints anyway. I wish I could have joined you.

It is only through our individual actions and words that real compassion will find it’s place within Idaho’s borders and real progress will occur.“ Serra Frank
—————–
Serra DU bist nicht allein! Danke an Micha für seine Berichte und an Richter Müller für seine Art Liebe zu zeigen … :-) :-) :-)


Globale ZieleGlobal Goals versus Hanf Agenda 2030 der Vereinten Nationen (UN) zu:

Global Goals

Armut - HungerLebensqualitätBildungGleichberechtigungWasserEnergieBeschäftigungInfrastrukturEinkommensunterschiedeStadtentwicklungKonsumverhaltenKlimawandelArtenvielfalt der OzeaneArtenvielfalt an LandGesellschaftlicher FriedenZusammenhalt

Ihre Umsetzung ist freiwilligund jeder Staat entscheidet selbst, mit welchen Maßnahmen er die Ziele erreichen will - die Bundesregierung will ihre Nachhaltigkeitsstrategie im Herbst 2016 verabschieden.


http://hanfjournal.de/2016/01/15/cannabissamen-eis/#comment-10621

www.diehanfinitiativ.de

 

LECKER und GESUND! und nebenbei könnte die Wiederlegalisierung von Hanf als +++ Nutz- und Heilpflanze +++ noch ganz andere Lösungen anbieten – lecker EIS ist da eine nette Kleinigkeit!

Was Hanf leisten könnte (wenn die Nutznießer der Prohibition uns …) wenn man uns denn ließe! -> http://www.diehanfinitiative.de

++++++++++++++++
Warum ist Hanf verboten? … Diese einfache Frage stand am Anfang unserer investigativen Recherchen. Wir konnten die widersprüchlichen Begründungen und Argumente nicht verstehen und auch nicht nachvollziehen. Wir fingen deshalb an zu forschen. Wir stellten viele Fragen und erhielten wenig befriedigende Antworten. Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass sich ein globales System entwickelt hatte, welches wir später das „System Prohibition“ nannten. Es sprengte die Dimensionen unserer Vorstellungskraft. Wir stellten fest, dass das Hanfverbot in dieses System eingebettet ist. Mittlerweile kennen wir viele Hintergründe zu diesem System, das wir “Prohibition” nennen. “Evidenz” ist hergestellt worden. Weitere Forschungen sind im Gange. …
++++++++++++++++

Alder! Die Forschungen haben es in sich! Das „sowas“ so lange verschleiert werden konnte? Unglaublich eigentlich. Aber überzeugt euch selber. Wer nicht so viel lesen will (das „Gesamtbild“ ist schon umfangreich!) – es gibt auch ein paar Bilder …

Liebste Grüße an alle kleinen und große Genießer (von lecker Hanfeis) :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/19/cannabis-hilft-gegen-migraene/#comment-10644

www.diehanfinitiative.de

 

SEHR GUT! Immer mehr Studien und mutige Menschen zerpflücken die verlogenen und heuchlerischen Argumente und gezielten Falschinformationen des sog. „System Prohibition“.

Wir Hanffreunde und Hanffreundinnen sollten jetzt, da der Boden bereitet ist, global stärker über die Justiz, unsere Rechte durchsetzen! Weltweit!

Millionen- und Milliarden Dollar an Schmerzensgeld, für unterlassene Hilfeleistung, …., und viele andere Verbrechen, begangen und fortgeführt unter dem Deckmantel des „System Prohibition“, einklagen. In den USA gibt es keine Obergrenzen für diese Klagen (siehe die Klagen gegen die Zigarettenindustrie und andere).

Wir müsen die Verletzungen durch die „Prohibition“ und die Handlungen der Unterstützer der „Prohibition“ dokumentieren und sie vor ein Tribunal stellen. Weltweit. Denn wer, wenn nicht wir, die Menschen die es betrifft, können alles ändern!

Ich erwarte jetzt ein gemeinsames Vorgehen, global, gegen die tötlichen Auswirkungen des „System Prohibition“. Es geht uns alle an. Alle die wir Kinder haben und wollen, dass sie gesund und in Würde, jetzt und in Zukunft, leben können. Weltweit!

Tun wir uns zusammen und bemühen wir die Mittel der Justiz, mit aller Macht, bis wir unsere Rechte durchgesetzt haben. Überziehen wir „sie“, die Verteidiger und Erschaffer der „Prohibition“, mit Milliardenklagen!

++++++++++++++++++++++
OFFENER BRIEF an Frau Marlene Mortler und die Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland:

Liebe Frau Marlene Mortler,

Ihnen ist ein Amt verliehen worden. Ein Amt, welches Ihnen eine Zeit lang überlassen wurde, um Politik für die Menschen, die Ihnen damit anvertraut wurden, zu gestalten.

Sie sind Mutter und wir gehen davon aus, dass Sie Ihre Kinder lieben. Genauso herzlich und aus tiefer Seele, wie wir unsere Kinder lieben.

Wir machen uns Sorgen, Sorgen über die Zukunft dieser Kinder und Enkel, die Ihnen anvertraut wurden. Wir sorgen uns darüber, dass dieses „System Prohibition“, welches Sie so vehement verteidigen, nicht nur uns, sondern auch unseren Kindern und Enkeln schadet und viel Leid verursacht.

Liebe Frau Mortler, wir möchten, dass Sie nach Ihrem Herzen und nach Ihrem Gewissen handeln und Ihre derzeitige Haltung überdenken und umkehren, auf dem Weg, auf dem Sie sich damit befinden.

Wir möchten, dass Sie dazu beitragen, dass diese menschenfeindliche Prohibition beendet wird und wir und unsere Kinder und Enkel nicht mehr wegen gesundheitlich zu regelnder Angelegenheiten vom Strafgesetz bedroht werden müssen.

Wir haben geforscht und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass dieses „System Prohibition“, welches Sie so vehement verteidigen, nur Schaden anrichtet und zu nichts Gutem führt. Es ist ein Irrweg. Bitte übergehen Sie nicht unsere berechtigten Sorgen und Nöte. Denn wir handeln aus Liebe.

Bitte geben Sie zukünftig richtige Signale und bitte folgen Sie Ihrem Herzen und nicht dem Geldbeutel der Konzerne und Kartelle, die kein Gewissen haben.

Sie haben ein Gewissen. Bitte bedenken Sie: Keine Schuld ist je vergeben, solange das Gewissen um sie weiß.

In diesem Sinne bitten wir Sie die Hartherzigkeit zu beenden und für eine menschliche Politik einzutreten. Bitte folgen Sie Ihrem Gewissen.

Mit freundlichen Grüßen

DIE HANFINITIATIVE
++++++++++++++++++++++
Zusammen sind wir stark! Gemeinsam schaffen wir es!

Liebste Grüße und beste Wünsche an die kleinen und großen Hanf-Patienten und die vielen Hanf-Genießer … fühlt euch umarmt und gedrückt, liebe Hanffreundinnen und Hanffreunde. Wir lieben euch. :-) :-) :-)

http://www.diehanfinitiative.de

 

 


http://hanfjournal.de/2016/01/20/kiffen-macht-jugendliche-nicht-dumm/#comment-10654

www.diehanfinitiative.de

Dafür forden wir: NOBELPREIS PLEASE

Zwischenruf:
(Endlich mit deutschen Untertiteln: Der beeindruckende und leidenschaftliche Vortrag von Ethan Nadelmann, des Gründers der Drug Policy Alliance gegen eine „rückständige, herzlose und verhängnisvolle“ Drogenpolitik. …)

Es erscheint so absurd!
(Richter Müller wettert gegen Kiffer Jugendrichter will mehr Aktivismus)

Bayerische Politiker und Politikerinnen vergleichen Hanf mit „Chrystal Meth“ …

Eine der größten Absurditäten des 21. Jahrhunderts? …

Gegenmaßnahmen eingeleitet? …

Politik und Wirtschaft – ein Klüngel? …

Nur ein Beispiel: …

H S B C …

alles nur Reefer Madness – …

oder was?
(„System Prohibition“: der derzeit amtierende bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer erklärt es uns in diesem VIDEO!)

NOCH WEITERE FRAGEN?

Hier: https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/30-nobelpreis-please … BITTE EINMAL NACHRECHERCHIEREN UND JOURNALISTISCH AUF EVIDENZ PRÜFEN! Lieben Dank. :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/21/gericht-lehnt-rueckgabe-des-fuehrerscheins-ab/#comment-10659

www.diehanfinitiative.de

Diese UNRECHTSGESETZE MÜSSEN BEENDET WERDEN!

Wir fordern deshalb die HANFREVOLUTION!

So kann und darf es nicht weitergehen. Wir haben doch alle Fakten, um sie vor die Bundesgerichte zu zerren!

Schadensersatzforderungen und Schmerzensgeld einfordern. HANFTRIBUNAL abhalten!

Aktion Leute. Los!

Wir wollen mutige Hanf-AktivistInnen in voller Aktion sehen!

UND … ist die Justiz wirklich unabhängig?

Bitte mal EURE MEINUNG und TUT WAS, verdammt nochmal!

Also … aufhören mit Jammern! Mut und Tat sind gefragt ->

https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/30-nobelpreis-please :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/21/gericht-lehnt-rueckgabe-des-fuehrerscheins-ab/#comment-10668

www.diehanfinitiative.de

@reefermadness wir tun was wir können! Aber …

ALTER DA GIBT ES ÜBER 120 STRAFRECHTSPROFESSOREN DIE BEIM SCHILDOWER KREIS UNTERSCHRIEBEN HABEN UND DANN SCHAFFT ES NICHT EIN MENSCHLEIN DA AKTIV ZU WERDEN!

SCHANDE! SAG ICH!

SCHANDE!

SCHANDE!

http://schildower-kreis.de/resolution-deutscher-strafrechtsprofessorinnen-und-professoren-an-die-abgeordneten-des-deutschen-bundestages/

S C H A N D E !!! SCHÄMT EUCH ALLE ZUSAMMEN! ARM IST DAS! :-/

[Anm.: das war nicht bös gemeint – wir lieben die Leute vom „Schildower Kreis“ nämlich sehr!] :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/21/gericht-lehnt-rueckgabe-des-fuehrerscheins-ab/#comment-10697

www.diehanfinitiative.de

 

LEUTE ES GEHT UM ETWAS GRUNDLEGENDES!

Es geht darum, ob WIR uns von der POLITIK das MENSCHSEIN VERBIETEN LASSEN! (OK ist Wochenendlektüre)
++++++
Gedanken zur menschlichen Natur

Wenn man einen Blick auf ein modernes Mitglied der menschlichen Spezies wirft, sieht man eine Kreatur, die exzellent in der Lage ist, mit schmerzhaften Erfahrungen fertig zu werden, aber andererseits sensibler und verletzlicher ist als nahezu alle anderen Geschöpfe. Ich beziehe mich auf das weit offene sensorische Fenster menschlicher Babies, auf die lange Abhängigkeitsphase menschlicher Kinder und nicht zuletzt auf die hochentwickelte sensorische, psychische und emotionale Kapazität eines Menschen, der das Glück hatte, in entscheidenden frühen Phasen des Lebens Liebe erfahren zu haben und mit nur wenig frühem Schmerz belastet worden zu sein. Es sollte außer Frage stehen, dass für ein aufwachsendes menschliches Wesen sehr viel mehr elterliche Fürsorge notwendig ist, um eine schmerzvolle Überlastung zu vermeiden, als für irgendein anderes Säugetier.

Aber auch ein erwachsener Mensch hat eine größere Wahrscheinlichkeit Schmerz wahrzunehmen als ein Tier. Man betrachte zum Beispiel die Haut. Sie ist ein exklusiv menschliches Sinnesorgan, das in der Lage ist, ekstatische Zustände zu vermitteln, und gleichzeitig bedingt, dass ein Mensch in bestimmten klimatischen Situationen unerträglichen Schmerz fühlt, die kein Problem sind für eine Kreatur, die durch Ihr Fell geschützt ist. (Vorausgesetzt, man nimmt dem Menschen die Kleidung weg. Es ist zu beachten, dass „Kleidung“ nicht die Ausstattung ist, die die Natur oder die Evolution ihm/ihr mitgegeben hat).

Andererseits wissen viele Fachleute und Leidtragende – vor allem Primärtherapeuten und Primärpatienten -, dass der heranwachsende menschliche Organismus von Beginn an in der Lage ist, unglaubliche Mengen an Schmerz zu verarbeiten. Somit scheint die exzellente Fähigkeit des Systems, sich gegen Schmerz zu verteidigen (ihn aufzunehmen und in einer Weise handzuhaben, die das Überleben sichert) irgendwie mit seiner hochentwickelter Sensibilität und mit erhöhter Verletzlichkeit verknüpft zu sein. Man sieht eine Beziehung zweier gegensätzlicher und antagonistischer Elemente in einem biologischen System. (Das mit Abwehr befasste Element ist bestimmt kein Befürworter von „hochentwickelter Sensibilität“).

Was könnte die Natur dieser Beziehung sein? Da wir wissen, dass dieses System eine sehr lange Entwicklung hinter sich hat, könnten wir annehmen, dass die beständige Interaktion beider Elemente jedem von ihnen auf eine höhere Qualitätsstufe verholfen hat. Die Verteidigungsfähigkeit könnte wachsende Sensibilität induziert haben, und umgekehrt könnte die ansteigende Sensibilität eine sich verbessernde Abwehrfähigkeit bestimmt haben. Offensichtlich liegt ein Paradox in dieser Überlegung. Wie könnte der Akt der Verteidigung zu einer höheren Sensibilitätsstufe führen? Es scheint keinen Sinn zu machen. Man sollte klar erwarten, dass eine schmerzhafte Erfahrung, die in das sensorische System eines Organismus eindringt, in niedrigerer Sensibilität resultiert, so dass die Wahrscheinlichkeit, die gleiche Erfahrung als schmerzhaft wahrzunehmen, beim nächsten Mal geringer ist. In der Ontogenese ist das eine essentielle Eigenschaft dessen, was in der Neurose geschieht. In der Phylogenese könnte das eine mögliche Anpassung an widrige Umstände in der Umwelt sein. Und vielleicht war dieser erwartete Effekt genau das Ergebnis des Endorphinsystems [Anm.: und des für unsere Schmerzverarbeitung und für das Immunsystem so wichtigen Endocannabinoidsystems] in Würmern und Fischen und anderen niederen Lebewesen gewesen.

Das Rätsel bleibt. Es ist nicht unbedingt logisch, dass die Notwendigkeit, sich gegen Schmerz zu verteidigen, zu erhöhter Sensibilität führen sollte. Nun könnte man einen weiteren Hinweis Dr. Janovs benutzen, nämlich dass Schmerz bei Ratten nachweislich einen größeren Kortex erzeugt. Man könnte sich einen niederen Organismus vorstellen mit einem primitiven Nervensystem, der gerade eine schmerzhafte Erfahrung macht: eine fremde Kraft (in Form sensorischer Signale) dringt von außen in das primitive sensorische und nervale System dieses Organismus ein. Jetzt fordert man zwei mögliche Konsequenzen: … …

… … Wenn man die Amöbe mit dem modernen menschlichen Organismus vergleicht, dann muss man zugeben, dass die Amöbe ein relativ leichtes Spiel hatte, die eingedrungenen Fremdkörper wieder loszuwerden. Ein Geburtstrauma jedoch, das in den dichten Gespinsten menschlicher Nervennetzwerke gefangen ist, kann nicht einfach von einem Tag zum anderen freigesetzt werden. Es ist buchstäblich mit unzähligen Millionen von Nervenzellen zugeschüttet. Wie bei einem Lawinenopfer muss die Befreiung systematisch von außen erfolgen. Es geht zuerst einmal darum, mehrere Schichten von Schmerz abzutragen, die das frühe Geburtstrauma überlagern. Eines Tages gibt das System seinen Gefangenen tatsächlich frei, und das offenbart den dualen, paradoxen Charakter der Einprägung. In den Jahrmillionen der Evolution war sie gleichsam zu einem Teil der Physiologie geworden, eine beständige Komponente menschlicher Organismen, aber ihre ursprüngliche und wahre Eigenschaft eines gefährlichen Eindringlings – das Korrelat einer bedrohlichen externen Kraft – hat sie nie verloren.

Von einem evolutionshistorischen Gesichtspunkt aus gesehen ergibt sowohl die Verdrängung, die die Unversehrtheit von Körper und Psyche zu bewahren versucht, als auch die Auflösung der traumatischen Erinnerung via Primärtherapie, die den eingeprägten Schmerz weitgehend aus dem System verbannt, einen kompletten Sinn.

Quelle: Primal-Page

Posttraumatische Belastungsstörung – ein Artikel von Dr. med. Franjo Grotenhermen

Das Endocannabinoidsystem schützt auch vor posttraumatischer Schmerzüberflutung. Exocannabinoide schaffen bei posttraumatischer Schmerzüberflutung Abhilfe oder zumindest eine erwünschte (sofortige), nebenwirkungsarme Linderung vieler Symptome.


Fazit

Wenn man schon Schmerzen lindert, warum sollte man nicht auf das zurückgreifen, was Natur und Evolution seit Jahrmillionen perfektioniert haben?

Das nebenwirkunsärmste Schmerzmittel! Hanf!

Diese wunderbaren Moleküle, die in Pflanzen, mittels Photosynthese (Quantenchemie, Quantenbiologie), erzeugt werden …

Diese Moleküle haben „Zwillinge“ in unserem Körper … Es ist eine Symbiose? Ein Bündnis mit den Pflanzen sozusagen?

Viele Menschen haben entweder zu viel Schmerz [Stress] oder einen Endocannabinoidmangel [Anm.: oder epigenetische "Defekte" durch frühkindliche Traumata (prä-, peri- oder postnataler Natur)  oder durch Pharmazeutika und diverse Umweltgifte], oder manchmal, gegenseitig bedingt, beides.

Manche wollen einfach nur frei sein. Unfrei sein ist auch ein großer Schmerz.

Lasst uns „SCHMERZFREI“ sein, ohne uns zu jagen, ohne uns zu zwingen unser Immunsystem kaputt zu machen, und ohne uns wegzusperren wie Affen im Zoo.

Hört auf mit der Gehirnwäsche und den Unwahrheiten! Wir lassen uns nicht länger von EUREN Pseudo-Argumenten beeinflussen!

 

Wir, als DIE HANFINITIATIVE, wollen, dass wir und unsere Kinder und Enkel eine lebenswerte und gesunde Gegenwart und Zukunft erleben und erwarten dürfen.

Wir sind deshalb vielseitig aktiv und recherchieren auch Fakten und stellen diese zur Debatte.

Wir vertreten auch unsere eigenen Wertvorstellungen, Meinungen, Emotionen und Erkenntnisse.

Bitte prüfen Sie unsere Fakten und Schlußfolgerungen und ziehen Sie ihre eigenen Schlüsse, wenn Sie sich umfangreich informiert haben.

Wenn Sie auch zu dem Ergebnis gelangen, dass wir handeln müssen, werden Sie bitte aktiv.

Unterstützen Sie unsere Sache oder gründen Sie eigene Initiativen und Aktivitäten.

Tun Sie es für sich und für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel.

Zeigen Sie Empathie.

Vielen lieben Dank.

Das Team von DIE HANFINITIATIVE

Cannabis Colonia e. V. – Die Kölner Hanfinitiative

Zurück
Weiter

Aktuelle Seite: Startseite Medizin SYSTEM PARADOXON

Neue Beiträge

NOBELPREIS please
LEGENDEN
Zeitgeist
Augen-BLICKE
Frage an das Bundesverfassungsgericht
Endocannabinoide
Offener Brief an Marlene Mortler
Ein Lächeln für die Hanffreund*innen
Hanf als Genussmittel
Sie dreht sich doch!
1984²
SYSTEM PARADOXON
Crowdfunding
Nur ein Traum?
BANKEN und/oder KRIEGE?
Sein oder NICHTsein – BfArM
DAS KARTENHAUS BRICHT ZUSAMMEN
Hanf gegen den Welt-Hunger
Hanf für High-Tech-Anwendungen
Hanf ersetzt Erdöl für die chemische Industrie
Hanf als natürliche Medizin
Hanf für gesunde Lebensmittel
Hanf ersetzt Erdöl für biologisch abbaubare Kunststoffe
Hanf für Textilien
Hanf zur Energieerzeugung

Die Hanfinitiative auf Facebook

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Liebe Grüße :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/22/bayerisches-verfassungsgericht-lehnt-volksbegehren-ab/#comment-10676

www.diehanfinitiative.de

Kleine Glosse: CANNABIS-GATE in BAVARIA?

Lieber bayerischer Verfassungsschutz bitte setzt doch mal eure Innenrevision darauf an: https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/30-nobelpreis-please

Der Horst hat doch schon gestanden! Sogar öffentlich beim Pelzig. Also schaut doch noch mal in die NSA-Aktien … äh Akten rein was ihn so zahm hat werden lassen. Die sollen ja allerhand Aktien … äh … Akten haben, von unserer Politpromilenz Naja und der CIA brauch halt die Gelder aus den Hanfverkauf für seine Waffengeschäfte und konspirativen Wohnungen und so … und so weiter Da ist auch Marlene machtlos … Leider … aber is so.

Demo oder kratie … DU kannst nur eines von beiden haben. Nimm die rote Pille …. BÄÄÄÄHHHMMM … heute ist der erste Tag meines neuen Lebens … … …

420 Mommy leistet zivilen Ungehorsam, in Idaho, USA

[… Durch einen symbolischen,[2] aus Gewissensgründen vollzogenen, und damit bewussten Verstoß gegen rechtliche Normen zielt der handelnde Staatsbürger mit einem Akt zivilen Ungehorsams auf die Beseitigung einer Unrechtssituation und betont damit sein moralisches Recht auf Partizipation. Die Normen können sich durch Gesetze, Pflichten oder auch Befehle eines Staates oder einer Einheit in einem staatlichen Gefüge manifestieren. Durch den symbolischen Verstoß soll zur Beseitigung des Unrechts Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung genommen werden. Der Ungehorsame nimmt dabei bewusst in Kauf, auf Basis der geltenden Gesetze für seine Handlungen bestraft zu werden. In der Regel beansprucht er ein Recht auf Widerstand für sich, das sich jedoch von einem verfassungsgemäß gegebenen Widerstandsrecht[3] unterscheidet. Demjenigen, der zivilen Ungehorsam übt, geht es damit um die Durchsetzung von Bürger- und Menschenrechten innerhalb der bestehenden Ordnung[4], nicht um Widerstand, der auf die Ablösung einer bestehenden Herrschaftsstruktur gerichtet ist. Die Methoden und Aktionsformen von zivilem Ungehorsam und Widerstand gleichen sich jedoch in vielen Fällen. …] Quelle: Wikipedia

„I really appreciate everyone’s support, especially those who took the time to brave the cold, and especially those who lit up their joints anyway. I wish I could have joined you.

It is only through our individual actions and words that real compassion will find it’s place within Idaho’s borders and real progress will occur.“ Serra Frank

Serra we love you! You never walk alone :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/22/bayerisches-verfassungsgericht-lehnt-volksbegehren-ab/#comment-10677

www.diehanfinitiative.de

Ach so … echt Daumen hoch für die Jungs und Mädelz aus Bayern. Ich hoffe ihr bekommt beim nächsten Anlauf die professionelle Unterstützung, die unsere Solidarität erfordert, liebe Professoren und andere Jura-Profis!

Ganz liebe Grüße nach Bayern und danke und viel Erfolg für die Zukunft. Wir werden euch nach besten Kräften unterstützen! :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/22/bayerisches-verfassungsgericht-lehnt-volksbegehren-ab/#comment-10678

www.diehanfinitiative.de

Bayerischer Verfassungsschutz, bitte lest das einmal und übertragt es auf deutsche Verhältnisse. Was WIRD HIERZULANDE VERSCHWIEGEN?

El Chapo : Der Boss hat mein Buch gelesen

hier: https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/13-banken-und-oder-kriege

Vielleicht überzeugt das auch manche Richter*in. … Oder das teutsche ZDF und AHERDEH …

LG :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/22/bayerisches-verfassungsgericht-lehnt-volksbegehren-ab/#comment-10695

www.diehanfinitiative.de

Hier noch einmal etwas zur Taktik und Strategie der Pharmaindustrie:
***********************
22. Januar 2016, 18:56 Uhr
Frankreich
Tödlicher Medikamententest beweist Kaltblütigkeit der Branche

Feedback

Ein Toter und vier schwer Verletzte gehen auf das Konto einer Medikamentstudie in Frankreich. Doch das verantwortliche Studienlabor mauert.

Ein Kommentar von Christina Berndt:

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/frankreich-toedlicher-medikamententest-nun-zeigt-sich-die-kaltbluetigkeit-der-branche-1.2829532

################## V E R S U S ###########

http://www.focus.de/magazin/kurzfassungen/focus-04-2016-regierungsplaene-fuer-cannabis-agentur-irritieren-mediziner_id_5232231.html

München. Fachärzte irritiert das Vorhaben der Bundesregierung, die Produktion von Cannabis-Medikamenten über eine staatliche Agentur zu organisieren. Es fehlten wissenschaftliche Beweise für die behauptete schmerzstillende Wirkung des Rauschmittels, meinen die Ärzte im Nachrichtenmagazin FOCUS. Die Studienlage sei „dürftig“, urteilt die Neurologin Claudia Sommer von der Universitätsklinik Würzburg. Der Erlanger Pharmakologe Kay Brune vermisst ebenfalls „kontrollierte Doppelblindstudien“, also ausgefeilte Tests an Probanden. …
##################
Welchen Einfluss hat die Pharmaindustrie auf Politik und Justiz?

„“Gesundheit ist unser Traum“, lautet ein Motto von Bial. „Wir kümmern uns um Ihre Gesundheit“ ein anderes. Solche Parolen darf man bei jedem Pharmakonzern anzweifeln. Wie sich die Bial-Führung nach dem Tod eines Menschen und den schweren Folgen für vier weitere verhält, zeigt, wie kaltblütig in der Branche geschwiegen und gelogen wird.“ Ein Kommentar von Christina Berndt

Weitere Infos, Hintergründe und Zusammenhänge … hier: https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/30-nobelpreis-please

LG :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/22/bayerisches-verfassungsgericht-lehnt-volksbegehren-ab/#comment-10696

www.diehanfinitiative.de

Noch ’ne Kleinigkeit etwas Prosa:

Liebe Hanffreundinnen und liebe Hanffreunde, wir lieben EUCH einfach. IHR seid so kreativ und das ist eine stete Quelle der Freude. Wir freuen uns auf das was kommt. Wir müssen jetzt einen Gang drauflegen, um die Dinge voran zu bringen.

Für die Physiker*innen unter EUCH oder durch “die Blume” gesagt:

Es hat ein “Quantenereignis” stattgefunden. Die Auswirkungen sind ähnlich der einer riesigen Singularität. Heute ist das größte schwarze Loch im gesamten Universum entstanden.

Innerhalb dieser Sphäre ist eine ursprüngliche Kraft am Wirken. Niemand kann sich der Wirkmacht dieser Gravitation entziehen. Die Gravitation ist eine Grundkonstante – sie ist die Grundkonstante der “Quantenphysik der Liebe” …

Du kannst diese “Liebe” des Universums jederzeit spüren. Man nennt es Gravitation. Wir nennen es “Die Liebe des Universums”. Wir sind jederzeit in Kontakt. Wir sind “Gravitationswesen”!

Was hat das alles mit Hanf zu tun? (Übertragungen)

Niemand kann sich der Gravitation widersetzen. Niemand kann ohne “Liebe” leben … Gravitation ist die Liebe und wir sind ihr ausgeliefert … ob wir wollen oder nicht.

Zeigen wir unsere Liebe und zeigen wir unsere Zartheit. Zeigen wir unsere Verletzbarkeit und unseren Mut und unsere Ängste und unseren Wunsch danach gut und gesund zu sein. Sprechen wir mit der Prohibition wie mit guten Eltern. Zeigen wir, dass wir auch als Erwachsene immer noch „Kinder mit Bedürfnissen“ geblieben sind und dass wir uns gegenseitig brauchen.

Gegen unsere Liebe können SIE sich nicht wehren. Nicht mit Panzern und nicht mit Tabletten. Sie können zerstören und töten, aber sie können unsere Liebe und unsere Bedürfnisse nicht ewig missbrauchen.

Unsere Liebe und unser Fühlen wird uns helfen SIE zu überzeugen. Notfalls müssen wir eine Revolution anzetteln, wenn unsere Liebe nicht heilen kann. Denn dann ist das SYSTEM menschenfeindlich geworden und es geht nur noch mit Vernichtung, bis zum bitteren Ende. Auf diesem Pfad befinden wir uns wohl gerade … 5 Minuten vor dem thermonuklearen Holocaust in Europa.

Wir sollten einen anderen Pfad wählen … wir haben die Möglichkeiten. Nutzen wir SIE.

Brauchen wir eine HanfrEVOLUTION? Wir glauben … ja!

Augen-BLICKE: Was wird morgen sein? Das schönste Lächeln des Universums? Danke Herbert und Susan

Wir müssen jetzt eine Schippe draufpacken und unsere Verletzungen durch die Prohibition zeigen. Ihnen direkt in die Augen blicken und Respekt einfordern. Dieses direkt in die Augen sehen ist GANZ WICHTIG. Sie sollen unsere Angst unsere Bedürfnisse unser Vertrauen … unsere richtigen und guten Bedürfnisse direkt wahrnehmen MÜSSEN. Wir lassen Respektlosigkeit NICHT mehr zu. Nur so wird es gehen. Wir vertrauen da ganz auf eure enorme Kreativität.

Die Lustigen sollen tollen Spaß machen. Die schlauen sollen was sehr schlaues tun. Die Liebenden sollen ihre Liebe strömen lassen und unser Herz erwärmen. Die Beschützer sollen liebevoll beschützen. Die Denker sollen was Geniales ausdenken. Die, die weinen können sollen laut weinen. Die, die Humor haben, sollen uns zum Lachen bringen. Die Unternehmer sollen was starkes und ergreifendes unternehmen. Die Kämpfer sollen kämpferisch beschützen. Die Starken sollen volle Stärke zeigen. Die, die reden können, müssen Reden halten. Die, die schreiben können, sollen sich die Finger wund schreiben. Die, die laufen können, sollen Rennen. Die, die singen können, sollen einen Chor bilden … die, die malen können, sollen den Schmerz malen, den die Prohibition bringt … UND ZWAR MIT VOLLER WUCHT UND KREATIVITÄT ZU DER FÜHLENDE WESEN FÄHIG SIND!

Wir werden neue Regeln aufstellen … denn wer, wenn nicht WIR können alles ändern? Wenn es die Werte der Demokratie denn wert sind? Also die Gelebten. Auch die Banker, Oligarchen, Folterknechte, Ausspionierer, … sind MENSCHEN.

Frage an die lieben Wissen-schafft-ler: Wir brauchen eine “neue Physik” und eine „neue Biologie”?

Die “Quantenphysik der Liebe” … die “Quantenbiologie der Liebe” … etwas, das nur dem Leben und der Erfüllung seiner natürlichen Bedürfnisse dient? Das wäre bestimmt ein besserer, ein “Goldener Pfad”?

Wir packen den Rucksack und machen uns auf den Weg. Wer geht mit? Zusammen ist es lustiger.

Zusammen sind wir stark! Weedstorm³ steht nun an! Vernetzen wir uns – helfen wir uns gegenseitig. Beschützen wir unsere Kinder … NICHT unbedingt mit Waffen …

sondern mit UNSERER LIEBE UND FÜRSORGE! Wir lassen uns gerne von noch besseren Möglichkeiten, für das Überleben unserer Spezies, überzeugen … also voran … in die Zukunft unserer Kinder und Enkel.

Liebste Grüße :-) :-) :-) an alle großen und kleinen menschlichen Wesen [darf frei - wie fast alles auf dieser Webseite - kopiert und gaaanz weit verbreitet weden ]

 


http://hanfjournal.de/2016/01/24/kascha-januar-2016/#comment-10701

www.diehanfinitiative.de

Kascha, was genau ist eigentlich BRIX und wer stellt so etwas her … oder ist das eine Legende, dass es Zucker und flüssige Kunststoffe enthält und Hormone usw.?

Wenn man so ein Zeug raucht, dann nimmt man fremde Hormone, Dioxine und Furane (u. a. als Verbrennungsprodukte von Kunststoffen) und Zucker (Karamelisierung der Atemwege) in Kauf.

Gibt es da Erkenntnisse oder sind das Legenden?

Die Frau Mortler sagt ja: „Zweifelsfrei gilt: Rauchen ist ungesund. Wer raucht, hört besser heute als morgen damit auf. Aber muss ich dieses Ziel mit einem Gesetz zu erreichen versuchen, das ein Klima der Angst erzeugt und Menschen gesellschaftlich ausgrenzt, die ein legales Produkt konsumieren?“

hmm was passiert dann wenn man zu Brix auch noch die Tabakgiftstoffe konsumiert? Hmmm stimmt … sowas sollten wir WIRKLICH nicht durch Gesetze regeln. Es könnte sonst der „Volksgesundheit“ schaden … Ich verstehe diese „Logik“ nicht! Bitte erklären …

LG Die Hanfinitiative :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/24/kascha-januar-2016/#comment-10702

www.diehanfinitiative.de

Kascha seit Jahren wird ja darüber gestritten, ob Cannabis [lat. "der Cannabis", umgangssprachlich: "Hanf"] zur Krebsbehandlung „einsetzbar“ ist. (gaaanz vorsichtig formuliert).

Von der CSU/CDU wird ja im Zusammenhang mit Cannabis sogar davon gesprochen, dass diese Pflanze ein „Schadstoff“ sei (was immer diese „ExpertInnen“ auch mit Schadstoff meinen?).

Wie ist es aber nun möglich, dass es seit Jahren Patente gibt, die eine Wirksamkeit bei der Behandlung von Krebsarten belegen? Wie werden solche Patente vergeben? Wie sorgfältig wird da vorgegangen? Sind solche Patente einfach erhältlich? Ist das ein alles Fake? Wer erteilt diese Patente?

Also lügt die CSU/CDU, wenn sie sagt Cannabis ist ein „Schadstoff“. oder haben die noch kein Internet um nach Cannabis-Studien und Cannabis-Patenten zu suchen? … hmmm ! #Neuland

Nur ein Beispiel: und wieder ist es GW

Use of a combination of delta-9-tetrahydrocannbinol and cannabidiol in the treatment of brain cancer
CA 2726258 A1

Zusammenfassung:

The invention relates to the use of a combination of cannabinoids, particularly tetrahydrocannabinol (THC) and cannabidiol (CBD), in the manufacture of a medicament for use in the treatment of cancer. In particular the cancer to be treated is a brain tumour, more particularly a glioma, more particularly still a glioblastoma multiforme (GBM).
Ansprüche(12)


1. Use of a combination of cannabinoids in the manufacture of a medicament for use in the treatment of cancer.


2. Use as claimed in claim 1, which comprises at least tetrahydrocannabinol (THC) and cannabidiol (CBD).


3. Use as claimed in claim 2, wherein the THC and CBD are in a ratio of from between 20:1 to 1:20 (THC:CBD).


4. Use as claimed in claim 2, wherein the THC and CBD are in a ratio of approximately 1:1.


5. Use as claimed in any of the preceding claims, wherein the cannabinoid content is in the range of between 5 and 100mg of the total cannabinoids present.


6. Use as claimed in any of the preceding claims where each cannabinoid is used at a level which would be considered sub-optimal if being used alone.


7. Use as claimed in any of the preceding claims, wherein the cancer to be treated is a brain tumour.


8. Use as claimed in claim 7, wherein the brain tumour is a glioma tumour.


9. Use as claimed in claim 8, wherein the brain tumour is a glioblastoma multiforme (GBM).


10. Use as claimed in claim 1, wherein the one or more cannabinoids are present as plant extracts, as pure compounds, or a combination of the two.


11. Use as claimed in claim 10, wherein the plant extract is in the form of a botanical drug substance.


12. Use as claimed in any of the preceding claims, wherein the one or more cannabinoids are administered separately, sequentially or simultaneously to one another.

ANTI-TUMOURAL EFFECTS OF CANNABINOID COMBINATIONS

The present invention relates to the use of a combination of cannabinoids in the manufacture of a medicament for use in the treatment of cancer. In particular the cancer to be treated is a brain tumour, more particularly a glioma, more particularly still a glioblastoma multiforme (GBM) and the preferred cannabinoid combination comprises tetrahydrocannabinol (THC) and cannabidiol (CBD).

BACKGROUND TO THE INVENTION

Cancer a disease in which a group of cells display the traits of uncontrolled growth. This means that the cells grow and divide beyond the levels of normal limits. The cells are also able to invade and destroy surrounding tissues. In addition cancer cells sometimes also metastasize, meaning that they spread to other locations in the body via the blood or lymph.

Most cancers are caused by abnormalities in the genetic material of the cells. These abnormalities may be due to the effects of carcinogens. Other cancer-promoting genetic abnormalities may be randomly acquired through errors in DNA replication, or are inherited, and thus present in all cells from birth.

Gibt es noch andere Beispiele, die dem wissenschaftlichen Rat der Bundesregierung nicht geläufig sind? Lieber Kascha, bitte kläre uns auf.

Lieben Dank und liebe Grüße :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/25/kiffen-fuer-den-strassenbau/#comment-10707

www.diehanfinitiative.de

Programmierfehler? :-/

1. bla bla blup …
2. goto 1.

Liebe Grüße :-) :-) :-) [Verzeihen Sie uns bitte den Spaß auf Ihre Kosten liebster Herr Tietze :-)]

 


http://hanfjournal.de/2016/01/25/kiffen-fuer-den-strassenbau/#comment-10708

www.diehanfinitiative.de

Irgendwie PARADOX!

Deutschland : Ärzte laut Studie deutlich suchtgefährdeter als Normalbevölkerung
24. Januar 2016, 12:06 Uhr Quelle: afp

Herr Tietze: „Helft lieber den Ärzten, als den Straßen!“

Therapieantgebote statt Berufsverbot oder/und Gefängnis für suchtKRANKE Ärzte!

Krankheit darf nicht mit der ULTIMA RATIO bestraft und behandelt werden! siehe „HANFPATIENTINNEN“ …

Durchbrecht das Tabu!

Darüber sollte Herr Tietze einmal nachdenken … nur so ein Wunsch!

—————
Berlin (AFP) Ärzte sind nach einer neuen Studie deutlich stärker suchtgefährdet als die Normalbevölkerung. In einer Online-Umfrage der Röher-Parkklinik in Eschweiler gaben elf Prozent der teilnehmenden 400 Mediziner an, zum Stressabbau regelmäßig Alkohol zu trinken oder Medikamente [Anm: oder andere Stoffe, die dem BtMG unterliegen] zu nehmen, berichtete die „Welt am Sonntag“. Die Studie bestätige demnach frühere Ergebnisse.
—————

Die Spitze eines Eisberges?

Wie sieht es im Bundestag aus?

Das Thema scheint zur Zeit durch alle Medien zu gehen!

Was hat das nur zu bedeuten?

Liebe Grüße :-) :-) :-)

 


http://hanfjournal.de/2016/01/25/kiffen-fuer-den-strassenbau/#comment-10712

www.diehanfinitiative.de

#Programm „Super-Tietze“

1. Denkapparat einschalten
2. Wieder-Legalisierung predigen … aktiv werden …
3. Denkapparat ausschalten
4. goto 1

Wer kann besser programmieren?

************************


Weitere Infos:

https://en.wikipedia.org/wiki/Raphael_Mechoulam

https://de.wikipedia.org/wiki/Raphael_Mechoulam

http://paincenter.huji.ac.il/mechoulam.htm

https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/24-endocannabinoide

https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin

http://hanfjournal.de/2015/11/28/der-kurs-zu-Cannabis-als-medizin-teil-1/

http://hanfjournal.de/2015/12/12/der-kurs-zu-Cannabis-als-medizin-teil-2/ 

http://hanfjournal.de/2016/01/09/der-kurs-zu-Cannabis-als-medizin-teil-3/

http://hanfjournal.de/2016/02/13/der-kurs-zu-Cannabis-als-medizin-teil-4/

http://www.nzz.ch/wissenschaft/biologie/umprogrammierte-ameisen-1.18670291

Mama, ich habe HUNGER!

WAS KOSTET das (ein Tag länger) LEBEN IHRES KINDES?

PATENTE?!

http://www.handelszeitung.ch/unternehmen/krebstherapie-was-ein-tag-laenger-leben-kostet-632217

System?

https://netzfrauen.org/2016/01/20/37014/

 

Im Zweifel: Folge stets dem Geld ... IMMER!

************************


Cannabis Colonia e. V. - Die Kölner Hanfinitiative