ff2 53 kun


Gold ist das erste Grün der Fluren,
Vergänglichste der frühen Morgenspuren.
Die ersten Blätter sind wie zarte Blüten,
ihr Glanz lässt sich Sekunden nur behüten.
Bald folgen tausend Blätter wie mit einem Schlage.
Die Dämmerung vergeht und wird zum Tage.
So sank das Paradies aus Lust in Trauer.
Nichts Goldenes bleibt. Nichts ist von Dauer.

Robert Frost - "Nichts Goldenes bleibt"


ff2 14 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/04/cannabis-auf-rezept-fuer-2017-geplant/#comment-11776

https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/25-frage-an-das-bundesverfassungsgericht

Kurzkommentar: Verfassungswidrig im Ansatz – gegen die Menschenwürde – Menschenrechtswidrig – „pharmakonform“ – Lobbygesteuert – „austherapiert Terror“ – Zwangsuntersuchungen durch „Forschung“ – Behandlung als Menschen [PatientInnen] „dritter Klasse“…

Um mit einem Bild zu sprechen: nicht der „kleine Finger“, wo die ganze Hand erforderlich gewesen wäre, wird den PatientInnen gereicht, sondern das Dunkle unter dem Fingernagel für schwerkranke, die weiterhin erst alle medizinisch möglichen Behandlungen über sich ergehen lassen mussten, bevor sie mit dem was wirkt, behandelt werden dürfen. Menschen die sich gezwungenermaßen „austherapieren“ müssen und dann noch für die Pharmaindustrieforschung, als Objekte herhalten müssen.

Diese Fragen müssen von Ethikkommissionen, dem Bundesverfassungsgericht und dem Menschrechtsgerichtshof geprüft werden. Denn die Würde des Menschen ist unantastbar. Wir haben Menschenrechte und die dürfen auch nicht von Politprofis und Pharmalobbys – auf dem Rücken der Schwächsten – kassiert werden.

Lieben Dank für die Aufmerksamkeit. Weitere Infos – Anregungen – Hintergründe – Fragestellungen – unsere Fragen an das Bundesverfassungsgericht: https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/25-frage-an-das-bundesverfassungsgericht


ff2 08 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/03/kein-cannabis-fuer-patientin/#comment-11765

https://diehanfinitiative.de/index.php/rohstoff

Die Katharina hat Recht. Leider. Bitte helft alle zusammen mit, dass wir das ändern können. Hanf ist ein Menschenrecht! Das Verbot ist ein Verbrechen. Hanf soll frei sein für alle Menschen, ob als Medizin für PatientInnen oder zu Genusszwecken für erwachsene Menschen oder als vollwertiges Nahrungsmittel oder wertvoller und umweltfreundlicher Rohstoff…

Ihre Gedanken zum „Vatertag“:

[… Saufen is so fesch.
Aber Cannabis ist illegal?
Das ist purer Wahnsinn der zu unendlichem Leid bei Kranken Menschen die Cannabis brauchen führt. Ihr verweigert uns Kranken unsere Heilpflanze, aber Saufpartys dürfen beworben werden?
In WAS für einer Welt leben wir?!?!?!?!

‪#‎LegalizeCannanisworldwide‬
‪#‎ProhibitionIsFashism‬
‪#‎cannabisheiltkrebs‬
‪#‎cannabishealscancer‬
‪#‎phoenixtears‬
‪#‎ilegallyHealed‬
.
Lieber illegal am Leben, als legal tot.
Katharina Kreiner
…]

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10207795912994096&set=o.131470655621&type=3


ff2 07 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/03/kein-cannabis-fuer-patientin/#comment-11778

https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/26-augen-blicke

Lieber @Sebastian, der Katharina geht es auch darum die Gefühle und die ungerechte Behandlung sichtbar zu machen und ihren Schmerz darüber auszudrücken. Liebe/r @Littleganja, lieber @Sebastian, ja klar sollte sie. Lieber @Ralf, wahrscheinlich werde ich diese Feier nicht mehr erleben, aber ich hoffe ehrlich, dass wir uns bis dahin durchgesetzt haben und Hanfnutzung – in jeder Form – ein Menschenrecht ist. Ich hoffe es für unsere Kinder und Enkel. Dafür setzen wir uns ein und dafür brauchen wir EURE Unterstützung, denn nur gemeinsam sind wir stark. Schulter an Schulter. Wir werden nichts geschenkt bekommen. Insofern, denke ich, hast Du recht.

Liebe Grüße und bleibt mutig und entschlossen und helft, wenn ihr es könnt. Auch die kleinen Dinge machen Menschen glücklich. Manchmal ist es ein gutes Wort oder ein guter Wunsch, der einen lächeln macht, weiter hilft und wieder Kraft gibt und sich freuen lässt. Das wünsche ich EUCH stets.


Gedanken


ff2 45 kun


https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/39-prohibition

http://hanfjournal.de/2016/04/30/hurra-die-hanfpartei-ist-da/#comment-11723

Ich will einmal im selben Stil antworten /Begin Satire ["Wer mit ins Boot will, wird angepasst. Und so ist der Glaube vieler Spaßkiffer, die AfD sei eine „Hanfpartei“, ein gehöriger Trugschluss."]

Wir haben ein "Luxusproblem" - gerade Deutschland ist nicht ein Boot, ist nicht eine Nusschale - in dem arme flüchtende Menschen vor Mord, Totschlag, Verdursten und Verhungen, in das gelobte Land fliehen - sondern ein Luxusliner mit 18 Decks. Von Obdachlosen-Unter-Unterdeck über Harz IV Underdogs - Unter- und Mittelschicht-Maschinenraum, bis zum goldgetünchten Ober-Oberdeck der Multi-Atlantik-und-sonstiger-Brücken-MilliardärInnen.

[„Nicht therapierbare Alkohol- und drogenabhängige sowie psychisch kranke Täter, von denen erhebliche Gefahren für die Allgemeinheit auszugehen, sind nicht in psychiatrischen Krankenhäusern, sondern in der Sicherungsverwahrung unterzubringen.“] Also statt "austherapiert" [Mengele grinst im Grabe] - wie die derzeitige arme PatientIn das sein muss, um in unendlicher Gnade und grenzenloser heiliger Güte der christlichen Parteioberen - in den Genuss von pflanzlicher Medizin kommen zu dürfen - geht es wieder Richtung "nichttherapierbar" - also Euthanasie und Eugenik!

Joa ham mer denn scho wieder Weihnachten?

Sind die denn alle bei Nixon in die Lehre gegangen, der politische Gegner ausspionieren ließ und somit ein Vorbild aller NSA- und BND-Fans wurde?

Welche Berater haben unsere "Parteibonzen und -bonzinnen"? Etwa Jesus Christus von Nazaret - wie es der christliche Hintergund oder der Buchstabe im Parteinamen vermuten lässt - oder solche Perlen wie den netten Ehrlichmann [oder dem liebevollen Vorbild aller Schützer der "Volksgesundheit": H. J. Anslinger] - ein Menschenverachter², der seine zynisches Werk ausleben durfte und dem unsere PolitoberInnen streng getreu geblieben sind, bis zur UNGASS2016:

[... „Wir wussten, dass wir es nicht illegal machen konnten, gegen den Krieg oder schwarz zu sein, aber indem wir die Öffentlichkeit dazu brachten, die Hippies mit Marihuana und die Schwarzen mit Heroin zu assoziieren, und beides streng kriminalisierten, konnten wir diese Bevölkerungsgruppen schwächen. Wir konnten ihre Anführer festnehmen, Razzien in ihren Häusern durchführen, ihre Treffen auflösen, und sie Abend für Abend in den Nachrichten diffamieren. Wussten wir, dass wir logen, was die Drogen anging? Natürlich wussten wir das.“ Zitat: John Ehrlichmann, ehemaliger Nixon-Berater. ...]

Lasst diese Menschen nur ruhig an den Stasi 4.0 Techniken der Bürgerbespitzelung und -manipulation, an den Schalthebeln wirken, oder an sie gelangen - dann wird es wieder "Auffanglager" geben und "Hotspots" für nichttherapierbare "Volksterroristen" und Schädlinge der Volksgesundheit - aber diesmal nicht außerhalb der Grenzen.

Der Mensch, besonders der Wohlhabende, aber auch der Arme an sich, ist eben nicht "wertegeleitet" - sondern "interessengesteuert" - besonders wenn er "PolitikerIn" heisst. Werte = Interessen lautet die Devise! Und "der Zweck heiligt die Mittel" ist der neue Katechismus der Christen. /End Satire

Euch allen ein schönes Wochenende PS wer der oben genannten Entwicklung etwas entgegen setzen möchte, kann sich hier beteiligen: Flyer und Plakate sind gedruckt. Sie können in Köln, nach telefonischer Absprache, unter 01606746438, abgeholt werden. Vielen Dank.

Näheres hier: https://de-de.facebook.com/CC.e.V.Koeln/posts/917072205068344


ff2 21 kun


http://hanfjournal.de/2016/04/30/hurra-die-hanfpartei-ist-da/#comment-11726

https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/25-frage-an-das-bundesverfassungsgericht

Welche Grotesken und Realsatire diese PolitikerInnen über – gerade die Ärmsten und Hilflosesten bringen, - kann man sich hier einmal ansehen!

Also wenn unsere „Maistream-Medien“ da nicht Sturm laufen, dann ist etwas ganz gewaltig faul, in dieser Gesellschaft! Aber ganz gewaltig! [Fazit: es ist "etwas" faul!]

DU MUSST AUSTHERAPIERT SEIN, um Hanfmedizin nutzen zu dürfen! Es gibt vom Gesetzgeber diese Vorgaben. Das heisst, wenn DU arm bist – hast DU das Recht zu sterben – wie sonst ist diese „LOGIK“ zu verstehen? Weil du musst ja austherapiert sein – also KEINE ALTERNATIVEN mehr haben.

Du hast das Recht zu sterben oder in das Gefängnis zu gehen und da zu sterben! Ist es das was sie wollen? Sind das die DEUTSCHEN MENSCHEN-RECHTE? Sind das die deutschen Werte?

Im reichsten Land der Welt!

https://www.facebook.com/MarleneMortlerAbsetzen/posts/1118360184892133

[… Ihr seid Cannabispatient und bezieht dummerweise auch noch Hartz IV?

Tja, dann habt Ihr jetzt aber mal so richtig Pech.

Denn das Sozialgericht Trier meint, Bezieher von Sozialhilfe oder ALG II haben keinen Anspruch, sich die Kosten, die für eine Behandlung mit Cannabisblüten entstehen, erstatten zu lassen.

In seiner Begründung verweist das Gericht auf „andere, alternative Behandlungsmethoden“, die Patienten zur Verfügung stünden. …]

Danke an unsere Freunde von „Marlene Mortler absetzen“ für Euren Mut und die unerschrockene Arbeit. Siehe auch unsere Fragen an das Bundesverfassungsgericht. Hoffen wir auf die Entscheidungen zukünftiger Ethikkommissionen und des Menschenrechtsgerichtshofes – das sind Verbrechen – so kann und darf es nicht weiter gehen, im Selbstbedienungsladen der Kartell- und Pharma-PolitikerInnen!


ff2 28 kun


https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/37-supernova

http://hanfjournal.de/2016/04/30/hurra-die-hanfpartei-ist-da/#comment-11728

Liebe Redaktion des Hanfjournal,

keine Ursache – wir sind nun etwas verunsichert. Damit wir nicht der Zensur unterliegen werden wir uns gerne bemühen uns streng an die vorgegebenen Regeln zu halten und veröffentlichen den Beitrag anderweitig. Lieben Dank für die Benachrichtigung. Wo genau kann man die zielorientierten, allgemeinen Diskussionsregeln nachlesen? Wieviele Beiträge genau, sind zu häufig? Wie viele Buchstaben darf ein Beitrag maximal enthalten?

Wir halten uns dann selbstverständlich an diese vorgegebenen Regeln. Das drückt auch unsere Wertschätzung für Ihr Journal und Ihre Arbeit aus. Lieben Dank für Ihre Bemühungen.

Freundlichst Ihre „DIE HANFINITIATIVE“


ff2 32 kun


https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/12-sein-oder-nichtsein-bfarm

http://hanfjournal.de/2016/04/29/die-zahl-der-drogentoten-steigt-weiter/#comment-11714

Lieber Dr. Terpe, sie „zweifeln“ an einer „Strategie“!

Ist das Tabu wirklich gebrochen, wie Frau Dreifuss, in der Dokumentation: „Drogen kann man nicht erschießen“, meint? siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=ceymlI6TOr8

Es gibt Tage, da finde ich das sehr merkwürdig. Das, was der Psychologe „kognitive Dissonanz“ nennt – und wie weit dieses Phänomen doch verbreitet zu sein scheint. Wundert sie das auch? Anscheinend gehört es zur menschlichen Natur, in einer immer komplexer werdenden Zivilisation?

Ist es der „Zeitgeist“? Weil wir hineingeboren wurden und nur wenige Menschen das ernsthaft hinterfragen? Sind es „Gedankengefängnisse“, „Gefühlsgefängnisse“, weil es unangenehm ist ausgegrenzt zu werden, wenn man „anders denkt“, „anders empfindet“, „umdenkt“, „handelt“? Anders als der „Mainstream“ oder gewisse „Interessen“?

Es sterben Menschen und uns läßt das irgendwie „kalt“? Wie kommt das?

Kann es sein, dass wir in unserer Meinung und Empfinden beinflusst – „manipuliert“ werden, worden sind, weil es ein „Interesse“ daran gab/gibt?

[… „Wir wussten, dass wir es nicht illegal machen konnten, gegen den Krieg oder schwarz zu sein, aber indem wir die Öffentlichkeit dazu brachten, die Hippies mit Marihuana und die Schwarzen mit Heroin zu assoziieren, und beides streng kriminalisierten, konnten wir diese Bevölkerungsgruppen schwächen. Wir konnten ihre Anführer festnehmen, Razzien in ihren Häusern durchführen, ihre Treffen auflösen, und sie Abend für Abend in den Nachrichten diffamieren. Wussten wir, dass wir logen, was die Drogen anging? Natürlich wussten wir das.“ …]

Zitat: John Ehrlichmann, ehemaliger Nixon-Berater.

Wie erklären sie sich, als Mediziner, als Politiker, als Experte auf diesem Gebiet, diese offensichtliche Diskrepanz, zwischen Realitäts-wahr-nehmung und tat-sächlichem Handeln?

Wie würden sie die Prohibition, mit allen ihren globalen und menschlichen Tragödien und Aspekten, einem naiven Kind erklären?


Meine ernsthaften Fragen lauten:

Wie erkläre ich es meinem kranken Kind?

Und warum haben wir nicht schon lange Veränderungen erwirkt?

Über eine befriedigende Antwort würde ich mich sehr freuen.


ff2 36 kun


https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/19-1984

http://hanfjournal.de/2016/04/29/die-zahl-der-drogentoten-steigt-weiter/#comment-11717

Verschiedene Ebenen – fast ganz oben. Kapitel „Schachspieler und Schachfiguren.“

Falls sich „jemand“ dafür interessiert, wo die gewaschenen „Drogenbillionen“ investiert wurden und was die OK so alles in Besitz gebracht hat durch (Drogenprohibition, Waffenhandel, Menschenhandel, Zwangsprostitution, Flüchtlingselend, Organhandel, Kinderhandel, etc.)?

Vereinfachte Rechnung: 500 Milliarden US$ * 60 Jahre + Zinsen + Zinseszinsen = ??? [Prohibition rulez!]

Der könnte hier fündig werden : https://netzfrauen.org/2016/04/29/obama-dinner-in-hannover-mit-blackrock-diese-banken-regieren-die-welt-state-street-corporation-vanguard-group-fidelity-und-blackrock/

Aber keine Panik auf der Titanic! Es wurde nur die „Spitze eines Eisberges“ gesichtet! Was sind da schon ein paar Tote, bei den Dividenden, fragen sich zynisch die, die Bescheid wissen?

Ist Frau Mortler nur ein kleines Rädchen in diesem „Getriebe“? Es darf spekuliert werden.


ff2 37 kun


https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/40-zwo-drei-vier-marschieren-wir-gmm-2016

http://hanfjournal.de/2016/04/28/aufmarsch-im-anmarsch-gmm-2016/#comment-11706

Schöner Titel! Gefällt mir! Ich finde es toll, wenn ich lächeln kann oder schmunzeln über Eure Reportagen. Das passiert in letzter Zeit immer öfter, dass ich mich freue. Es geht voran mit der Hanfbewegung und dem Umdenken, daran liegt es wohl auch. Ganz liebes „Danke“ mal an die Redaktion für so viel Fleiss und Herzblut. Wäre schön, wenn auch der „Mainstream“ mitmacht!

Liebe Grüße

PS Wir freuen uns schon sehr auf die Märsche… zwo, drei, vier… Frau Mortler, Frau Merklel, Herr Gröhe wir, ihr Souverän, setzt ein Zeichen. Bitte schauen sie genau hin.

Wir haben da auch immer noch ein paar offene Fragen an sie:

https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/30-nobelpreis-please


ff2 40 kun


http://hanfjournal.de/2016/04/28/aufmarsch-im-anmarsch-gmm-2016/#comment-11707

https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/39-prohibition

Ernsthaftigkeit“

In dem Zusammenhang – ich habe mir heute die Arte-Dokumentation „Drogen kann man nicht erschießen“ – [in Klammern – Menschen schon] angesehen und ich hatte ein paarmal Tränen in den Augen. Ich weiß wie es ist ein kleines Kind zu haben, dass krank ist und ich kenne das Gefühl der Hilflosigkeit, das einen wie eine Dampfwalze überrollt – und das Gefühl der Verzweiflung und der Hoffnung… Mehr will ich dazu gar nicht sagen.

Der Film kann hier gesehen werden: https://www.youtube.com/watch?v=ceymlI6TOr8

Ob sich unsere gewählten Volksvertreter, Herr Gröhe, Frau Mortler oder Frau Merkel einmal diesen Film angesehen haben und sich informiert haben? Wo bekommen dieser Politiker eigentlich ihre Informationen her, wenn sie sich über Themen weiterbilden, die die ihnen anvertrauten Menschen betreffen?

Hat jemand Marlene Mortler das schon einmal gefragt, wie sie sich weiterbildet? Herrn Gröhe, Frau Merkel?

Wie sieht eigentlich das Organigramm ihrer Behörde aus? Kennt das jemand? Oder das des BfArM oder des Gesundheitsministeriums?

Wir Menschen, wir und unsere Kinder, sind abhängig von den klugen Entscheidungen dieser Politiker und Politkerinnen. Wie treffen die eigentlich ihre Entscheidungen, auf welcher Basis, um ihrem Amtseid gerecht zu werden?

Das sind Fragen, die wir als Bürger, auf den Märschen auch stellen sollten und zwar ernsthaft, ohne den „Legalize it“ Brimborium. Wir haben ernsthafte Rechte und das sind keine Geschenke irgendwelcher, auf Zeit gewählter, oder anderweitig bestimmter, Amtsinhaber. Sondern Rechte als Staatsbürger_innen – und der Staat hat eine „Fürsorgepflicht“ für seine Bürger und Bürgerinnen!

Also wer stellt die ernsthaften Fragen?

GMM und Hanfparade sind wichtig. Aber wir müssen ernsthaft mehr tun und intensiver fragen und uns nicht abspeisen lassen. Der Staat gehört nicht ein paar Amts- oder Würdenträgern, sondern uns Menschen, als Gemeinschaft. Wenn wir nicht ernsthaft sind und uns selbst nicht ernst nehmen, dann werden wir auch nicht ernst genommen. Ernsthaftigkeit – das ist es was ich beim Ansehen der Dokumentation empfunden habe.

Ernsthaftigkeit ist unser Recht – kein Geschenk oder eine milde Gabe der „gütigen“ Behörden oder Amtsinhaber_Innen uns gegenüber.

Wer immer kann, bitte stellt diese Fragen mit der gebotenen Ernsthaftigkeit. Danke.


ff2 44 kun


https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/40-zwo-drei-vier-marschieren-wir-gmm-2016

http://hanfjournal.de/2016/04/26/der-wachsende-markt-fuer-hanf-in-europa/#comment-11685

Meinung: Wir haben ehrlich gesagt keinen Bock darauf, mit unserer Arbeit, den Boden für „Monsanto, Nestle, Pfizer und Co.“ zu bereiten, um nur einige verdächtige Kandidaten symbolisch zu benennen.

Wenn sich „Mr. und Mrs. TTIP“ durchsetzen, dann könnte es ganz schnell soweit kommen, dass die Pflanze, das Saatgut und ihre Verwertung, den mächtigsten Konzernen gehört. Zumindest sehen wir diese mögliche Gefahr.

Vielleicht ist es sehr naiv von uns anzunehmen, dass der Hanf den Menschen selbst überlassen werden sollte und parallel auch die „Wirtschaft“ davon profitieren kann und soll.

Der milliardenschwere Investor George Soros z.B. engagiert sich ja sehr für eine Legalisierung, durch Geldgaben seiner „Open Society Foundation“. Doch ich bin (nicht immer – aber oft) skeptisch, wenn superreiche Finanzinvestoren, aus reiner Güte und Menschenfreundlichkeit heraus, Gelder verteilen. Nun, vielleicht ist Soros wirklich der Wohltäter und Philanthrop und hegt keinerlei Hintergedanken, was unseren lieben Hanf und seine zukünftige Vermarktung (über TTIP und Co.) anbelangt? Jedoch „Holzauge sei wachsam“, wie meine Oma immer gesagt hat.

Deshalb wollen wir „Hanfnutzung jeglicher Art“ als Menschenrecht durchsetzen, so dass wir uns selbst mit GMO-freiem Saatgut versorgen können, dann kann auch die WTO und ihre multi-milliardenschwere Klientel, wegen mir, mitspielen.

Kommt deshalb bitte zahlreich zum GMM 2016 und zeigt was EUCH unsere Menschenrechte wert sind! ->>> https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/40-zwo-drei-vier-marschieren-wir-gmm-2016

Wegen mir können gerne ALLE am Hanf verdienen und genesen – aber bitte nicht nur einige „wenige Kartellstrukturen“, wie das zur Zeit der Fall ist – und nach dem Willen der „pharmakonformen“ CDU/CSU wohl auch so bleiben soll!

Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht EURE „DIE HANFINITIATIVE“


ff2 49 kun


https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/23-offener-brief-an-marlene-mortler

http://hanfjournal.de/2016/04/26/der-wachsende-markt-fuer-hanf-in-europa/#comment-11688

[… Leben mit Cannabis
Illegal bis in den Tod

Ein Krebspatient hat seine Symptome mit einer Paste aus den Niederlanden gelindert. Dabei haben sich Ärzte und Pflegekräfte strafbar gemacht …]

Danke Thomas Schumacher – http://taz.de/Leben-mit-Cannabis/!5295155/

Das tut mir so leid für den Patienten und seine Familienangehörigen, dass er das Cannabis-Öl nicht ausprobieren konnte. Was hatte er denn zu verlieren? Was hat die Gesellschaft denn zu verlieren? Was hat die Regierung, die Politik denn zu verlieren?

Diese Gesetze sind einfach inhuman grausam.

Bin gerade sehr traurig und teile mein Beileid :-(


ff2 50 kun


https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/40-zwo-drei-vier-marschieren-wir-gmm-2016

http://hanfjournal.de/2016/04/27/freedom-to-farm/#comment-11700

Ich habe heute gute Laune Diese „Union“ ist richtig nach meinem Geschmack. Überhaupt finde ich die CSC-Idee sehr gut. Also ihr tolle Union, wir drücken EUCH die Daumen und freuen uns wenn wir von Euch zu hören oder zu lesen bekommen. Liebes Hajo bleibt am Ball und berichtet uns. Da bekomme ich doch gleich wieder Gefallen an einer EUROPÄISCHEN-UNION. Die „Hanfunion“ – hauchen wir dem „Kartell“ ein wenig Menschlichkeit ein.

Kommt zum GMM – in Kölle sind wir am Start – und macht mit. Apropos Union – da kommt mir so ein „Judas Priest“ Song, den wir immer voll laut gehört haben (sehr zur Freude der Nachbarn ), in’s Bewusstsein. „United“

Look around
They’re movin‘ in
Hold your ground
When they begin

We can do it, we can do it
And if they wanna they can try
But they’ll never get near
And they can keep out of here
Gonna keep on drivin‘ never stop

We can do it, we can do it
And if they wanna they can try
But they’ll never get near
And they can keep out of here
Gonna keep on drivin‘ never stop

United, united, united we stand
United we never shall fall
United, united, united we stand
United we stand one and all
So give me hope, don’t give in
Make a stand, we’re gonna win

United, united, united we stand
United we never shall fall
United, united, united we stand
United we stand one and all

United, united, united we stand
United we never shall fall“

Alter Falter! und immer volle Lautstärke. Das waren Zeiten, seufz…

Also auf zum GMM. Zusammen – „United, united, united we stand
United we never shall fall“ – sind wir stark. https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/40-zwo-drei-vier-marschieren-wir-gmm-2016


ff2 51 kun


https://www.youtube.com/watch?v=kLBvAjdSgQI&feature=youtu.be

http://hanfjournal.de/2016/04/27/freedom-to-farm/#comment-11701

United we stand one and all…“ Gutes Team!

Flo und Richter Müller – Respekt! Respekt! Respekt!

https://www.youtube.com/watch?v=kLBvAjdSgQI&feature=youtu.be

Bitte anschauen, verteilen und MITMACHEN!

PS wir sind sehr stolz auf EUCH Habe ein paarmal unwillkürlich „doppelthumps up“ gemacht beim angucken Volle Zustimmung – gute Power – mit EUCH kämpfe ich gerne! Gebe mein letztes Hemd.

Also auf zum GMM! Zusammen – „United, united, united we stand
United we never shall fall“ – sind wir stark.


ff2 56 kun


http://hanfjournal.de/2016/04/27/freedom-to-farm/#comment-11713

https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition

Für Richter Müller und in Gedenken an seinen lieben Bruder.

Um noch einmal kryptisch auf die „Märkte“ zurück zu kommen: Es gibt „OSPF“. Es gibt den „BND-Untersuchungsausschuss (Selektorenliste)“. Es gibt „Spenden“. Es gibt „Konten“ und die „Offshore-Affäre“. Es gibt die „Prohibition“. Es gibt jetzt den „Abgas-Untersuchungsausschuss“. Es gibt „Neuland“. Es gibt „TTIP“. Es gibt „GW-Pharm“…

Es gibt „Dimensionen“ und den „Tiefen Staat“. Es gibt „Eid“ und „Meineid“. Es gibt „Quantenphysik“ und „Quantenchemie“. Es gibt das „Endocannabinoidsystem“. Es gibt…

Es gibt kluge (investigative) Journalisten und Journalistinnen. Es gibt kluge KriminologInnen und KriminalistInnen:

https://diehanfinitiative.de/index.php/rohstoff/9-hanf-fuer-high-tech-anwendungen

[… Merkel und Obama könnten sich jetzt ehrlich machen. Sie sagt ihm, daß auch ihr Geheimdienst in USA ausspioniert hat… …] H. C. Ströbele

Liebe Grüße und Frieden für Ihre Seele


ff2 60 kn


http://hanfjournal.de/2016/04/25/bremen-lockert-die-konsumentenverfolgung/#comment-11673

https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/39-prohibition

Die Worte hör‘ ich wohl…

Glauben“ werde ich es erst wenn es UMGESETZT ist!

Geht doch! Auf jeden Fall zeigt dieses Beispiel, dass wir die ganze Zeit wohl mehr oder weniger ziemlich schlimm belogen und beschissen wurden, was die Drangsalierung und die andauernden Menschenrechtsverletzungen gegenüber hanfkonsumierenden Menschen und noch schlimmer – von der Verweigerung von Hanfmedizin für kranke Menschen – anbelangt.

Wie gesagt – gebranntes Kind – erst wenn es umgesetzt ist wird gejubelt!

Ansonsten kommt bitte alle zum GMM und zeigt was IHR von den andauernden Menschenrechtsverletzungen haltet.

Machen wir weiter Druck!


Aufruf an ALLE:

KOMM zum Global Marihuana March – DEIN Menschenrecht!
z.B. KÖLN – 7. Mai 2016 – Heumarkt – Start um 14:00

Komm zum GMM2016! Nimm auch DU teil am weltweiten Einsatz für unser MENSCHENRECHT auf Hanf als Medizin, Rohstoff und Genussmittel teil. Sei dabei! Zeige DICH und bringe die Bewegung voran! Lieben Dank. Das Team von Cannabis Colonia und DIE HANFINITIATIVE

Liebe Grüße und Danke an die herzallerliebsten Bremer – zieht es bitte durch! – es wäre ein prima Signal an die hanfaffine Republik! https://www.diehanfinitiative.de/

PS …und vergesst bitte das Crowdfunding-Projekt von Dr. Grotenhermen nicht!


ff2 61 kun


https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/39-prohibition

http://hanfjournal.de/2016/04/25/bremen-lockert-die-konsumentenverfolgung/#comment-11678

Kommentar und Meinung:

[… „Wir wussten, dass wir es nicht illegal machen konnten, gegen den Krieg oder schwarz zu sein, aber indem wir die Öffentlichkeit dazu brachten, die Hippies mit Marihuana und die Schwarzen mit Heroin zu assoziieren, und beides streng kriminalisierten, konnten wir diese Bevölkerungsgruppen schwächen. Wir konnten ihre Anführer festnehmen, Razzien in ihren Häusern durchführen, ihre Treffen auflösen, und sie Abend für Abend in den Nachrichten diffamieren. Wussten wir, dass wir logen, was die Drogen anging? Natürlich wussten wir das.“ …]

Zitat: John Ehrlichmann, ehemaliger Nixon-Berater.

Vor allem wenn man sich obiges vor Augen hält. Wie perfide das Hanfverbot auf den Weg gebracht wurde und was die Hintergründe sind und waren haben wir recherchiert und dokumentiert.

Ehrliche, aufgeklärte und aufrichtige europäische Politikerinnen und Politiker müssen – bei voller Kenntnis – und dieses Wissen ist nicht mehr zu verleugnen, so sehr sich jene auch an ihre zwiespältigen, schwachen und lächerlichen Argumente klammern mögen – charakterlich schon sehr „verkommen“ sein, wenn sie ihre Politik auf Basis dieser perfiden Strategie weiterführen. „Pfui Teufel, schäm dich du christliche CDU/CSU“ und alle anderen Mitläufer und Ver-Leugner der Geschichte – kann ich da nur sagen! Macht endlich Schluß mit diesem Theater und kippt das faschistische und menschenverachtende BtMG!!! Wie es geht zeigt doch §103 StGB!

Unsere nächste Instanz wird der Menschenrechtsgerichtshof sein. Wir recherchieren investigativ, sammeln weiterhin fleissig Material und Aussagen und Dokumente und bereiten uns intensiv darauf vor. Bis dahin… https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/25-frage-an-das-bundesverfassungsgericht


ff2 06 kun


http://hanfjournal.de/2016/04/23/interview-mit-einem-grower/#comment-11666

https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/39-prohibition

Interessanter Bericht. Danke. Ich war heute auch im Garten und habe ein paar schöne Fotos gemacht. Nicht was IHR denkt! Echt doof, diese verflixte Prohibition! https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/39-prohibition

Liebe Grüße


ff2 12 kun


https://de.wikipedia.org/wiki/Meinungsfreiheit

http://hanfjournal.de/2016/04/30/hurra-die-hanfpartei-ist-da/#comment-11732

Danke für die „zielorientierten“ Bemerkungen und Kommentare zu uns persönlich. Klar reden wir Klartext, was „einigen“ nicht passen dürfte. Aber ist „deren“ Sache. Wir reden andere Kommentatoren auch nicht schlecht. Ist es unangenehm eine andere Meinung zu lesen, als die eigene? Wie viel „Schere im Kopf“ fordern sie von uns? Wie weit sollen wir unsere Grundrechte, ihnen zuliebe, einschränken? Lieber Knut Johannson und farie, wenn das ihr Verständnis von „Meinungsfreiheit“ ist, dann gute Nacht.

[… Bedeutung des Grundrechts auf Meinungsfreiheit, Schutzbereich

Die Bedeutung dieses Grundrechtes wurde vom Bundesverfassungsgericht in seiner Rechtsprechung konkretisiert und unterstrichen. So heißt es in dem Lüth-Urteil von 1958: Das Grundrecht auf Meinungsfreiheit ist als unmittelbarster Ausdruck der menschlichen Persönlichkeit in der Gesellschaft eines der vornehmsten Menschenrechte überhaupt. Für eine freiheitlich-demokratische Staatsordnung ist es schlechthin konstituierend.[6] …]

Gute Nacht

PS warum wurden ihre Beiträge nicht zensiert? Sind diese zielorientiert. Ist es ihr Ziel uns „mundtot“ zu machen? Wie dürfen wir das verstehen?

PS PS falls dies zensiert wird, so bitten wir um Beantwortung der im vorigen Kommentar gestellten Fragen. Lieben Dank.


ff2 13 kun


https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/40-zwo-drei-vier-marschieren-wir-gmm-2016

http://hanfjournal.de/2016/05/01/gmm-2016/#comment-11735

Lieber @Floh, (ich hoffe ich gebe jetzt einen zielorientierten Kommentar ab ;-) ). Ich denke und meine, dass das Ziel Deines Artikels eine Information zu den GMM darstellt, sie weltweit ein wenig beleuchtet und gleichzeitig zu einem "Mitmachen" und "sich zeigen", ermutigen will. Die negativen Folgen der "Repression", in der Vergangenheit, gerade auch in der Meinungsäußerung von uns HanfaktivistInnen, ist gerade Dir, als langjährigen Mitstreiter, nur allzu vertraut. Deshalb lieben Dank für diesen Beitrag und wir hoffen nun angepasst genug (für unsere Kritiker) kommentiert zu haben, um nicht kritisiert oder zensiert zu werden. ;-) Obwohl wir gegen "konstruktive Kritik" nichts einzuwenden haben.

Wir jedenfalls, freuen uns über diese Informationen und die vielen Aktivitäten und den zunehmenden Mut und das steigende Selbstbewusstsein der "Hanfgemeinde", welches wir selbst mit voranzubringen uns stets bemühen, wie Du das so schön beschreibst. Damit nicht wieder so viel "geschimpft" wird, will ich mich kurz fassen ;-) und Dir für Dein Engagement danken und sagen, dass wir, in der schönen Domstadt Köln, am Start sind: https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/40-zwo-drei-vier-marschieren-wir-gmm-2016

Auch wir freuen uns über eine rege Teilnahme und hoffen auf schönes Wetter, damit viele Menschen kommen und unsere Anliegen öffentlichkeitswirksam voran bringen.

Liebe Grüße, auch persönlich an Dich lieber Floh :-) :-) :-)

PS wir werden auch keine weiteren Kommentare abgeben, (zu diesem Artikel) liebe Kritiker, es sei denn wir werden persönlich angesprochen, oder es wird über uns gesprochen, dann antworten wir natürlich. Also, liebe Kritiker, tut euch selbst einen Gefallen und ignoriert uns im besten Falle. Lieben Dank. ;-)


ff2 15 kun


https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/39-prohibition

http://hanfjournal.de/2016/04/30/hurra-die-hanfpartei-ist-da/#comment-11737

Lieber @jemand, ich bin es gewohnt „frei von der Leber weg zu schreiben oder zu reden“. Wenn der „der Leser“ wegen der Hajo-Artikel hier ist, dann stehen diese oben und es muss nicht einmal der Zeigefinger, oder die Bildlauftaste betätigt werden.

Ich persönlich lese übrigens gerne alle Artikel und auch alle Kommentare. Wir, als Hanfinitiative, sind auch selbstbewusst genug, um uns weder einschüchtern, noch „mundtot“ machen zu lassen. Dafür arbeiten wir schon zu lange als AktivistInnen. Nur hinterfrage ich die Motive der Kritiker, das Recht nehme ich mir schon. Kritik fassen wir (in der Regel) immer als konstruktiv auf, es sei denn sie ist persönlich beleidigend, stigmatisierend oder sonst wie absichtlich persönlich verletzend. Auch wenn mit uns ironisch oder satirisch umgegangen wird, so ist dies für uns akzeptabel.

Ob jemand, also nicht Du unsere Kommentare liest, oder nicht, sei ihm/ihr alleine anheimgestellt. Das ist „Freiheit“, wie ich sie in einer freiheitlich demokratischen Grundordnung eigentlich als selbstverständlich verstehe. Ich jedenfalls lese auch Deine Kommentare gerne. Ich freue mich sogar über viele verschiedene Meinungen, Perspektiven, Sichtweisen, Betrachtungsvarianten, Anregungen, Gedankengänge, konstruktive Kritik, verschiedenste Weltanschauungen, zum Thema. Ich gebe auch nicht zu allem meinen Senf dazu, oder gar Bewertungen ab.

Wenn das Hanfjournal möchte, dass man nur einen Kommentar schreiben kann, dass man nur 800 Zeichen schreiben kann, etc., dass man nur eine gewisse Meinungsrichtung vertreten soll und darf, dann können sie das ja sagen oder durch technische und personelle Maßnahmen erzwingen. Aber wollen sie das? Willst Du das? Grundsätzlich?

Wir können ruhig gerne beim „Du“ bleiben. Deinen Denkansatz kann ich verstehen, aber ich kann mich nicht nach allen Wünschen richten, dann wäre ich ja ein willenloser Sklave x-beliebiger Interessen. Pharmavertreter, Verfassungsschützer, Trolle, Rechtsradikale, Ängstliche, Mutige, Patientinnen, Drogengegner … usw. haben sicher alle doch auch (ohne es zu werten) ihre berechtigten Meinungen. Jedoch der nächste sagt dann Du darfst dies nicht und die nächste sagt dann Du darfst das nicht denken/schreiben/äußern weil es mich anödet, langweilt, verärgert oder eben nicht mit meiner Ansicht (warum auch immer) konform ist, oder mir in den Kram passt. Da würde ich ja zum ollen „Hampelmann“ wenn ich versuche es jedem Einzelnen recht zu machen, um mit meiner Meinugsäußerung nicht anzuecken oder unterdrückt zu werden. Oder eben „die Klappe zu halten“. Das möchte ich nicht. Mir reicht es schon, dass durch den proaktiven „Überwachungsstaat“ ein gewisser „chilling effect“ eintritt. Ich/wir möchten unsere Meinung frei äußern und frei kommentieren dürfen, solange wir uns an die Regeln halten. Wie alle anderen auch.

Liebe Grüße @jemand und noch einen schönen Feiertag


ff2 09 kun


http://hanfjournal.de/2016/04/30/hurra-die-hanfpartei-ist-da/#comment-11738

https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/27-zeitgeist

Danke @E.B. für Deine Einschätzung. Wir sind auch anderweitig und breitgefächert aktiv und nehmen des öfteren Bezug und verlinken auch immer wieder auf interessante Kommentare und Artikel des Hajo. Also sind die Artikel und Beiträge keineswegs obsolet, sondern auch noch zukünftig von Relevanz für unsere Arbeit als investigative AktivistInnen.

Lieben Gruß


ff2 03 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/05/420-braucht-eure-starthilfe/#comment-11792

https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/41-menschenrechte-menschenrechte

Das hast Du gut auf den Punkt gebracht lieber @Ralf. Deshalb müssen wir uns wehren und dürfen uns nicht Versprechungen unterwerfen. Meiner Meinung nach können wir uns – das ist meine Erfahrung als HanfaktivistIn – nicht auf „die Politik“ verlassen.

Zu oft sind wir – meiner Meinung nach – irgendwelchen schönen Versprechungen aufgesessen, die sich dann doch als „Realsatire“ entpuppt haben. Mögen einzelne PolitikerInnen auch ehrlich gewillt sein etwas zu tun, der „Mainstream“ ist es oftmals nicht.

Bei all dem Wissen, das wir heute haben und welches wir so vehement verbreiten, stellt sich mir immer wieder die eine Frage:

W A R U M?

Ist die Presse, sind die Medien faktenresistent?

Sind die (von Ausnahmen abgesehen) wirklich ferngesteuert?

Ideologiegesteuert oder sogar dogmatisch aus sich heraus?

Welche/r SoziologIn – PolitikwissenschaftlerIn – PolitikerIn – Medienschaffende – JournalistIn – RedakteurIn… kann mir das schlüssig erklären?

Wenn die Presse, die Medien wirklich so frei sind, [wir wollen uns da vor Generalisierung hüten] warum schweigen sie uns entweder tot oder verunglimpfen uns und schreiben oft so einen verdammten Schrott – und das seit zig Jahren und trotz des Wissens und der unzähligen Fakten, die wir den JournalistInnen auf dem Silbertablett zur Überprüfung anbieten?

Viele Fragen, auch an die Medien: https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/41-menschenrechte-menschenrechte

WIR WOLLEN ENDLICH ANTWORTEN HABEN!


ff2 02 ln


Die Poesie des Unendlichen“ https://www.youtube.com/watch?v=KYVJ-oQbciQ

http://hanfjournal.de/2016/05/14/interview-mit-higher-authority/#comment-11854

Danke, die Zeit [es zu lesen] habe ich mir gerne genommen. Das ist ein interessantes und anregendes Interview gewesen. Es hat mich neugierig gemacht. Neugierig auf die Musik und neugierig auf die Menschen und die „Kreativität“, die dahinter ist. Ich mag diese „Symbolik“, diese „Tiefe“ und „Vielschichtigkeit“. Die „Perspektive“ zu wechseln regt die „Fantasie“ an. Was die Wirkung von Cannabis, auf eh schon kreative „Geister“ anbelangt, kann ich nur zustimmen. Am liebsten sitze ich am Wasser und denke über das Universum nach, dabei habe ich immer Musik im Kopf. Das sind Schwingungen, die mich bewegen. So denke ich dann auch. Musik ist wunderschön. „Schwingungen sind Wellendimensionen in Bewegung“. Daran musste ich beim Lesen des Interviews denken. Musik ist eine „Wellendimension“, ein „rekursives Paradoxon“, ein „Prinzip des Universums“.

Ein sehr inspiratives Interview. Ich hoffe nur, dass es mit der Wiederlegalisierung viel schneller gehen wird. Wir müssen das selbst in die Hand nehmen, nicht auf die „Politik“, die „Authority“ warten, denn wir sind die „Higher Authority“. Ein schönes Wort- und Gedankenspiel.

Danke für das Interview. :-) Ich empfehle zur Anregung der Fantasie, wenn mir das gestattet ist, diesen Film: „Die Poesie des Unendlichen“ Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=KYVJ-oQbciQ

Ich habe das Rauchen immer als eine Quelle der Inspiration und der Kreativität gesehen.“ Das gilt sogar für manche/n MathematikerIn/AstrophysikerIn! ;-) Auch wenn sie es (noch) nicht zugeben mögen…


ff2 35 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/05/420-braucht-eure-starthilfe/#comment-11781

https://www.facebook.com/Moms4MJ/posts/1147494015303434

Was für „Floh“ gilt, gilt natürlich und gerade auch für die gesamte „Redaktion“ des Hajo gleichermaßen!

https://www.facebook.com/Moms4MJ/posts/1147494015303434

Am Sonntag ist ja Muttertag. Lasst uns ein paar Blumen für „Mutti“ pflanzen oder pflücken. „Mutti“ mag Blumen und schönes Grün.


ff2 10 kun


https://www.facebook.com/fourtwentymommy/photos/a.990085424346427.1073741828.905825852772385/1059188730769429/?type=3

http://hanfjournal.de/2016/05/05/420-braucht-eure-starthilfe/#comment-11780

Liebe/r @LittleGanja da habe ich keine Ahnung. Weiß das jemand?

Lieber @Floh, liebe Redaktion – Zitat Floh: „Wäre ein bundesweiter Kiffertag nicht viel lustiger, als den Nazis die Innenstädte zu überlassen?“

Lieber Floh, obwohl ich das Wort „Kiffer“ an und für sich nicht besonders mag. Zuviele negative Assoziationen sind damit, gerade in „good old Germany“, für mich, damit verbunden.

Ansonsten möchte ich Deine Frage nur mit einem selbstbewussten JA, JA und nochmals JA beantworten. Wir haben es selbst in der Hand eine starke Bewegung zu werden, zu sein. Der Mut, der Schulterschluß und die Aktivität einer jeden Hanffreundin und eines jeden Hanffreundes sind gefragt. Gemeinsam sind wir stark.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Ein bisschen mehr Mut? Ein bisschen mehr Selbstbewusstsein? Ein bisschen mehr Zusammenhalt? Ein bisschen mehr Lebensfreude?… Auch und gerade für uns Hanffreundinnen und Hanffreunde und HanfpatientInnen?

Nochmals JA, JA, und JA! Schön, dass es Dich gibt Floh und das DU Dich so für uns einsetzt und die richtigen Fragen stellst. Danke für Deinen Mut und Dein Vorbild.

Wir möchten heute auch an unsere liebe Freundin „Serra Frank“ https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/26-augen-blicke heute denken, die ein großes Vorbild für uns ist. Sie ist eine „420 Mommy“, in Idaho, USA und sie ist eine gute und wundervolle und mutige Seele. Serra wir lieben Dich und Cheryl und die „Moms for Marijuana“.

Wir wünschen EUCH einen schönen Feiertag und stets ein Lächeln :-)

EURE Hanfini


ff2 43 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/06/eine-frau-von-rechtem-schrot-und-korn/#comment-11791

https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/41-menschenrechte-menschenrechte

So wurden die Menschenrechte geschliffen! „Nichts Goldenes bleibt. Nichts ist von Dauer.“

Sowas passiert, wenn der Turbokapitalismus mit dem Zeitgeist in’s Bett geht und die fundamentalistisch-christlich Religiösen sich dem Weingeist hingeben!

Wir müssen sie einfordern und zurückholen, landesweit, europaweit, weltweit: https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/41-menschenrechte-menschenrechte

Liebe Grüße


ff2 16 kun


https://diehanfinitiative.de/index.php/lebensmittel/6-hanf-fuer-gesunde-lebensmittel

http://hanfjournal.de/2016/05/03/mary-jane-berlin-27-bis-29-mai-2016/#comment-11762

Wir wünschen uns, dass die HanfunternehmerInnen erfolgreich sind, Arbeitsplätze schaffen und innovative und umweltverträgliche Produkte liefern. Wir sind aber gegen eine Monopolisierung des Hanfmarktes durch die Pharmabranche und Verfahren a la TTIP.

Bitte unterstützt daher unseren lieben Kollegen und Freund Frank Tempel, kommt zum GMM in EURER Nähe: https://www.facebook.com/361472677856/videos/vb.361472677856/10153684732637857/?type=2&theater Er liebt die Natur genauso wie wir.


ff2 31 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/03/hanf-journal-196-mai-2016/#comment-11764

https://diehanfinitiative.de/index.php/rohstoff/2-hanf-zur-energieerzeugung

Ach.. unsere Lieblingszeitung ist da! Gern gelesen – von Hamburg über Köln bis München. Danke vielmals für EUER Werk. Wir freuen uns auf die Neuigkeiten und Berichte. Was wären wir ohne EUCH? Genau! – Nicht halb so informiert und aufgeklärt! Danke vielmals.

Allerliebst Eure Hanfini


ff2 46 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/03/kein-cannabis-fuer-patientin/#comment-11761

https://diehanfinitiative.de/index.php/lebensmittel/10-hanf-gegen-hunger

Danke für die hilfreichen Informationen. Super Engagement @Littleganja.

LG

PS bitte mitmachen. Die wunderbare und liebreizende Sofi und der unvergleichliche Dr. Benecke fordern dazu auf: https://www.facebook.com/CC.e.V.Koeln/videos/vb.230654480376790/909734605802104/?type=2&theater in der Mitte, leichtbekleidet „Die Hanfinitiative“ Danke.


ff2 27 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/02/130-neue-antraege-auf-eigenanbau/#comment-11748

https://diehanfinitiative.de/

130? Das sind 130000 zu wenig! MENSCHENRECHTE einfordern, einklagen. Protestieren, auf die Straße gehen, die Justiz bemühen, sich weltweit vernetzen, aufklären, weiterbilden und aktiv sein.

These: „Denen“ geht es nur um die „Kohle“ und nicht um uns als Menschen. Das sind zum Teil nur vorgeschobene Argumente des BfArM.

Weitere Infos, Hintergründe und Anregungen für ein gemeinsames Vorgehen aller Hanffreundinnen und Hanffreunde, sowie aller Förderer und Unterstützer von „Hanf als Menschenrecht – Medizin, Rohstoff und Genussmittel“ siehe hier: (auf vielfachen Wunsch und Anregung der lieben Leser – für die lieben Freunde, die nicht so viel lesen mögen – der link zur „wall of text“ )

zwo drei vier marschieren wir – [GMM 2016 – mitmachen please!]
Prohibition – [Verflechtungen und Systeme eines Hanf-Krieges]
Medical Cannabis Declaration – [please support Dr. Grotenhermen]
SUPERNOVA – [die Geschichte eines traumatisierten Jungen]
rolling Stone – [Teil 5 – Zukunft]
rolling Stone – [Teil 4 – Menschenrechte]
rolling Stone – [Teil 3 – Lösungen]
rolling Stone – [Teil 2 – Probleme]
rolling Stone – [Teil 1 – der „Hanfkrieg“ und seine Auswirkungen]
NOBELPREIS please – [wie wir ver*rscht werden]

https://diehanfinitiative.de/

Liebe Grüße und einen guten Wochenbeginn wünscht EUCH EURE „Die Hanfinitiative“

PS GMM-Motto dieses Jahr: „Zeiten ändern sich!“ – Aber nur wenn WIR gemeinsam etwas dafür tun, liebe Hanffreundinnen und Hanffreunde.


ff2 54 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/02/130-neue-antraege-auf-eigenanbau/#comment-11754

http://www.srf.ch/sendungen/dok/franziska-quadri-kaempft

Sowas macht mich traurig und froh zugleich – dann weiß ich wofür mein Herz schlägt und meine Seele brennt… Ich wollte EUCH gerne die Franziska an’s Herz legen. Für sie setze ich mich gerne ein!

Wir haben Dich lieb Franziska! Du bist eine tolle Frau.

[… Franziska Quadri ist vom Hals an gelähmt und kann aus eigener Kraft nur noch ihren Kopf bewegen. Trotz und wegen ihrer Behinderung kämpft sie – für ein selbständiges Leben, für die Legalisierung von Cannabis für Kranke und Behinderte und gegen den Schmerz. Als Präsidentin des «Medical Cannabis Clubs Zürich» kämpft Franziska Quadri darum auch dafür, dass Kranke und Behinderte ungehinderten Zugang zu Cannabis haben und dieses in geprüfter Qualität beziehen können.“ …]

http://www.srf.ch/sendungen/dok/franziska-quadri-kaempft

Alles Liebe und Gute liebe Franziska


ff2 04 kun 


http://hanfjournal.de/2016/05/02/130-neue-antraege-auf-eigenanbau/#comment-11766

https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin

Noch ein Nachtrag zu Franziska. Leute ich liebe EUCH von ganzem Herzen für diese Solidarität. Stehen wir Schulter an Schulter zusammen, für die Menschen, die unsere Hilfe brauchen.

Lieben Dank ich verneige mich vor EUCH

[… Die Geschichte der Cannabis-Patientin Franziska. Mutige Menschen wie Sie müssen wir aus der Illegalität befreien und ihnen ein würdiges Leben bieten. Wir stehen mit Franziska seit längerem in Verbindung und versuchen sie aktiv als Cannabis-Patientin in die Initiative einzubinden. Unterstütze auch du uns unter https://ch420.herokuapp.com …]


ff2 18 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/01/gmm-2016/#comment-11783

https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/37-supernova

Lieber @Daniel danke für das Video.

Lieben Gruß

SUPERNOVA“ – [„… Mein Universum explodierte – in 1000 Farben – in 1000 Stücke. …“] die Geschichte eines Traum(e)(a)s – das Schicksal eines traumatisierten Jungen, der träumt. Hanf hilft – Hanf lindert.


ff2 25 kun


http://hanfjournal.de/2016/04/30/hurra-die-hanfpartei-ist-da/#comment-11753

https://de-de.facebook.com/CC.e.V.Koeln/photos/a.244481015660803.49671.230654480376790/918654928243405/?type=3

Nochmal zur AfD – ich habe ein ziemlich ungutes Gefühl und sehr unangenehme Träume, was die Zukunft, im Zusammenhang mit dieser Partei und ihrer Ziele anbelangt! Sie sind mir unheimlich.

@Lars ich hatte Dir geantwortet, aber ist leider kommentarlos gelöscht worden. Ich hab’s nicht böse gemeint und wollte Dir in aller Demut mitteilen, was mich so interessiert. Kismet. Jetzt wirst Du es nie erfahren, (ausser Du bist in der FB-Hanfrebellengruppe) aber ich denke Du wirst es verschmerzen.

LG – wir haben noch Flyer und Plakate für den GMM übrig. SOS-Flyernotstand können unter (Tel.Nr.: 01606746438) abgeholt werden, falls jemand aus dem Raum Kölle das liest.


ff2 43 kun


http://www.primaltherapy.com/legacy-primal-center.php

THE PRIMAL LEGACY PROGRAM includes 5 years of clinical therapy review, shot during the training at the Primal Center. In this program, every therapeutic intervention is discussed and grounded into theory. It is organized in 7 parts. Each part contains both Theoretical and Clinical evenings.


ff2 05 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/07/12-jaehriger-rechtsstreit-beendet/#comment-11794

https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/41-menschenrechte-menschenrechte

So sieht es aus Micha. Wir waren bei einigen der Verhandlungen zugegen. Eines der Hauptargumente, der BfArM-Anwälte, was wir sehr, sehr beschämend fanden, war immer, dass das „Ansehen der Bundesrepublik Deutschland“ leiden könnte, wenn Cannabis als Medizin erlaubt würde. Diese Anweisungen an das BfArM, so zu argumentieren, kamen von „ganz oben“. Die Bundesregierung agiert, unserer Ansicht nach, die ganze Zeit über, verfassungs- und menschenrechtswidrig. Sie werden weiterhin nur das zulassen, wozu sie absolut gezwungen werden.

Ich frage einmal ganz naiv, warum ist das so?

Bisher musste jede Lösung, egal wo auf der Welt, hart von den Menschen erkämpft werden. Mittlerweile wissen wir auch, dass gerade Deutschland ein Zentrum der Prohibition ist.

Weitere Hintergrundinformationen und Fragestellungen: https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/41-menschenrechte-menschenrechte

Symbolik: MENSCHENrechte? [„Menschen“ ist bewusst groß und „rechte“ bewusst klein geschrieben und das Fragezeichen steht für „kognitive Dissonanz“]

Wie werden Ethikkommissionen, das Bundesverfassungsgericht und der Menschenrechtsgerichtshof wohl zukünftig entscheiden? Wahrscheinlich werden wir Verbesserungen nur über diese Schiene erreichen, da wir keine Volksabstimmungen haben, wie die Bürger in den USA. Wer anderer Meinung ist, soll dies bitte schlüssig begründen und Informationsquellen liefern. Wir haben viele Informationen konzentriert gesammelt und freuen uns über eine kontroverse Diskussion und vor allem über Aktivitäten, auf allen möglichen Ebenen. Viel Glück für Günter!

Lieben Dank und liebe Grüße DIE HANFINITIATIVE


ff2 11 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/07/12-jaehriger-rechtsstreit-beendet/#comment-11795

https://de-de.facebook.com/CC.e.V.Koeln/posts/921297417979156

Dazu noch ein Hinweis von unserem lieben „Willie“:

[… via Wilfried Obst „Bei 81 Millionen Menschen in Deutschland starben 2015 ca. 870.000. Davon statistisch 110.000 Tote durch Nikotin und 75.500 durch Alkohol. Durch Alkohol verursachte Verkehrstote und Tote durch Straftaten, sind nicht in der Statistik. Denn jede 3. Straftat entsteht durch Alkoholeinfluss. Auch über Medikamentenmissbrauch gibt es keine Statistik und ist als legale Droge zu bezeichnen. Alleine durch legale Drogen starb 2015 jeder 4. – 5. Bundesbürger. Das sind 20-25%.

Durch illegale Drogen starben in diesem Zeitraum 1024 Menschen. Das sind 0,12% – Und die Strafverfolgung von illegalen Drogen liegt pro Jahr bei 1,6 Millarden Euro.

Übrigens Peter und Stefan Brings, durch Cannabis ist bisher kein einziger Mensch gestorben. Wer mit Nikotin und Alkohol Werbung macht, betreibt die ultimative Sterbehilfe in Deutschland.“ …]

Quelle: https://de-de.facebook.com/CC.e.V.Koeln/posts/921297417979156

Soviel zur „kognitiven Dissonanz“ der Bundesregierung.

PS Wir empfehlen heute die „Huffington Post“ mit vielen guten Artikeln diverser AutorInnen zum Thema „Hanf wieder-legalisieren“.

PS viel Spaß und Erfolg bei den GMMs – und bald ist es auch 420


ff2 38 kun


https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/25-frage-an-das-bundesverfassungsgericht

http://hanfjournal.de/2016/05/07/12-jaehriger-rechtsstreit-beendet/#comment-11797

Lieber @jemand, also das ist jetzt meine privat-persönliche Meinung. Ja ich traue „der Bevölkerung“, „dem Volk“, dem „einfachen Mann auf der Straße“, dem „Jedermann“, dem Staatsbürger“, der „Staatsbürgerin“, dem „Bürger“, der „Bürgerin“, dem „Menschen“… an sich, Leuten, wie „ich“ und „du“ – diesen Personen traue ich zu, frei zu entscheiden, was sie wollen.

Demokratie beruht doch auf Mehrheitsentscheidungen. In den USA ist es so, dass bei den Wahlen auch immer das „Wahlvolk“ einzelne Punkte zur Abstimmung bringen kann, die dann, wenn mehr als 50% der Wähler zustimmen, von den Regierenden bindend umgesetzt werden müssen. Also, wenn wir so eine „Verfassung“ hätten, wäre medizinischer Cannabis schon lange legal, meine ich. Auch der „CDU-Wähler“ hätte sicher gerne ein wirksames Mittel gegen Krebs und gegen Alzheimer, etc. Vorausgesetzt, er/sie ist genügend aufgeklärt über die Fakten. Da kommen die „Medien“ und ihre Rolle wieder in’s Spiel.

Andererseits arbeitet die CDU/CSU/SPD ja wohl daran, uns über die Big-Pharma-Biotech-Schiene und „TTIP“ und „GW-Pharm-Patenten“, wohl mit den zukünftigen sogenannten „Multimilliarden-Blockbustern“ zu beglücken? Ein perfides, aber sehr erträgliches, Unterfangen?

Anscheinend haben wir dann wohl als „Untertanen“ nur die „Wahl“ zwischen? Ja was?

Zur „Hitler-Diskussion“ kann ich nur auf unsere Fragen an das Bundesverfassungsgericht verweisen: https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/25-frage-an-das-bundesverfassungsgericht

Nicht dass das BVG auch noch abgeschafft oder so beschnitten wird, per TTIP, weil es die Konzerne (deren Besitzer-Netzwerke) und ihre Zuarbeiter („Politik“ genannt) bei der Ausübung ihrer „Interessen“ stört. [Vorsicht vor Generalisierungen!]

Das ganze BtMG ist, aus unserer Sicht, ein faschistisches und übles Machwerk – wir haben versucht das zu begründen. Ob uns das gelungen ist, vielleicht werden wir das nie erfahren, wenn TTIP kommt? Da hätte ich (persönlich) doch lieber Volksentscheide nach Schweizer oder US-Vorbild, anstatt einer Offshore- und Kartellrepublik.


ff2 41 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/07/12-jaehriger-rechtsstreit-beendet/#comment-11799

https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/41-menschenrechte-menschenrechte

Lieber @jemand, das ist ein Problem, was Du ansprichst. Wer hinschaut und es aushält, was er sieht, der kann davon verletzt werden und pessimistisch (aufgrund seines Wissens, um die vielen „schlimmen“ Dinge) oder depressiv werden. Weil man perönlich so „klein“ ist und diese „Systeme“ so mächtig, so übermächtig sind. Komischerweise zeigen unsere Recherchen immer wieder in das Finanzministerium, so als ob dort die Fäden gezogen würden. Was da am Hindukush passiert (ist), hat wohl Auswirkungen auf das globale Finanz-System. Manchmal empfinde ich es so, dass ich lieber nicht so viele Hintergründe und Zusammenhänge wissen würde – aber dann erkenne ich auch meine Ohnmacht an und halte es aus. Suche nach den schönen, kleinen und lieben Dingen im Leben. Doch wegschauen mag ich auch nicht, dafür sind mir unsere Kinder und Enkel zu wichtig und zu wertvoll und ich habe sie zu lieb, um zu resignieren. Für ihre Zukunft etwas zu tun, und wenn es noch so wenig ist, gibt mir Kraft. Kannst Du das verstehen?

Wünsche Dir noch ein schönes Wochenende. Mir tut es immer gut, wenn ich in der Natur bin. Dann vergesse ich den ganzen „Schrott“ und freue mich, im „hier und jetzt“, einfach da zu sein. Das wünsche ich Dir auch. Das wünsche ich allen, die das lesen.


ff2 39 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/07/12-jaehriger-rechtsstreit-beendet/#comment-11805

https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/41-menschenrechte-menschenrechte

Zitat @jemand: „Da wird das „hinschauen“ wichtig da man Probleme erst dann angehen kann wenn man die Ursachen erkennt und behebt nicht indem man an den Symptomen herumdoktert! (Der Absatz geht nicht speziell an dich sondern den meine ich ganz allgemein)“

Lieber @jemand, da stimme ich Dir 100% zu. Aber sowas von! Mich/uns kannst Du sowieso nicht gemeint haben, denn wir sind Vollblut-AktivistInnen für die Wieder-Legalisierung von Hanf, und zwar aktiv seit vielen Jahren. Wir schauen hin und zwar sehr genau und auch investigativ!

Wir versuchen die Prohibition, das „System Prohibition“, die verflochtenen Systeme, aus einer globalen Perspektive zu betrachten. Damit versuchen wir auch allen Legalisierungsbefürwortern weltweit zu helfen, mit denen wir zusammenarbeiten und die Puzzleteile gemeinsam zusammentragen. Jeder ein bisschen. Das gesammelte Wissen konzentrieren und streuen und verbreiten wir sofort und bereiten es so auf, damit es verständlich wird – natürlich ist es sehr viel, was da im Lauf der Jahre zusammengekomen ist. Manchmal symbolisch „durch die Blume gesprochen“ aber doch brisant, aktuell und investigativ:

MENSCHENrechte? [universell, global, lokal, „kognitive Dissonanz“]
Prohibition – [Verflechtungen und Systeme eines Hanf-Krieges]
Medical Cannabis Declaration – [please support Dr. Grotenhermen]
SUPERNOVA – [die Geschichte eines traumatisierten Jungen]
rolling Stone – [Teil 5 – Zukunft]
rolling Stone – [Teil 4 – Menschenrechte]
rolling Stone – [Teil 3 – Lösungen]
rolling Stone – [Teil 2 – Probleme]
rolling Stone – [Teil 1 – der „Hanfkrieg“ und seine Auswirkungen]
NOBELPREIS please – [wie wir ver*rscht werden]

Nachzuslesen hier: https://diehanfinitiative.de/

Nebenbei entsteht sogar ein Buch daraus, das sich selber schreibt mit EUCH als Co-AutorInnen – und es ist ein Konzept für die „Peak-Oil“ Problematik und ein „Gegenkonzept“ [oder eine Ergänzung] zu den UN-Zielen für 2030. Es ist also einiges, was wir anbieten. Wer „sehen“ und „verstehen“ kann, ist also klar im Vorteil.

Musik liebe ich auch und aufgeben oder gar resignieren war und ist nie eine Option gewesen. Es ist doch das Leben selbst, was uns bewegt. Wir wünschen uns, dass aus dem „sich bewegen“, den kleinen Schritten, eine vernetzte „Bewegung“, eine globale „Bewegung“ wird. Dafür mache ich/wir diese Arbeit gerne. Mit viel Freude und Liebe. Immer weiter, jeden Tag, ein kleines bisschen, was eben geht. Gemeinsam sind wir stark, lieber @jemand.

Liebe Grüße – bleiben wir in Bewegung


ff2 42 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/07/12-jaehriger-rechtsstreit-beendet/#comment-11807

http://www.spiegel.de/fotostrecke/viel-rauch-um-die-legalisierung-fotostrecke-137092-16.html

so muss es sein http://www.spiegel.de/fotostrecke/viel-rauch-um-die-legalisierung-fotostrecke-137092-16.html weltweit!

weltweite und allerliebste Grüße


ff2 50 kun


MUTTERTAG - denkt bitte an "Mutti"

http://hanfjournal.de/2016/05/08/der-hanf-journal-fanshop-ist-da/#comment-11806

Heute ist ja Muttertag. Da kann man ja gleich ein paar Geschenke bei euch einkaufen OH WIE SÜSS -> https://www.facebook.com/Moms4MJ/photos/a.173275159391996.57960.117293081656871/1149741248412044/?type=3

Liebe Grüße


ff2 52 kun


http://hanfjournal.de/2016/05/09/der-global-marihuana-march-eine-erste-bilanz/#comment-11810

https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/41-menschenrechte-menschenrechte

Wir wollen unseren Dank ausdrücken. Es war eine große Freude. Danke an alle die organisiert, teilgenommen und berichtet haben und es weiter tun. Es geht voran. Am kommenden Wochenende geht es weiter. Menschen in Bewegung, für eine gute Sache. Danke von ganzem Herzen. Ihr seid einfach toll. ALLE zusammen. Wir freuen uns dazu zu gehören. „Nichts ist von Dauer“ – auch die Prohibition nicht. Hanf ist ein Menschenrecht. Hanf soll frei sein. Die Menschen sollen frei sein. Ihr habt einen Platz in unseren Herzen, für immer. Das bleibt!

Liebe Grüße EURE Hanfini


ff2 29 kun


http://hanfjournal.de/2016/04/30/hurra-die-hanfpartei-ist-da/#comment-11763

https://diehanfinitiative.de/index.php/lebensmittel/10-hanf-gegen-hunger

Danke lieber @fahrie für die Klarstellung. Wir werden uns bemühen die Wünsche von Dir und @Lars und den anderen HanfreundInnen und Hanffreunden zu erfüllen. Schließlich machen wir diese Arbeit ja für EUCH. Für wen denn sonst. In unseren neueren Kommentaren haben wir dies schon getan. Für konstruktives feedback sind wir offen und dankbar. Gemeinsam sind wir stark!

Schöne Tage, bleibt gesund und LG DIE HANFINITIATIVE


ff2 58 kun


Wir, als DIE HANFINITIATIVE, wollen, dass wir und unsere Kinder und Enkel eine lebenswerte und gesunde Gegenwart und Zukunft erleben und erwarten dürfen.

Wir sind deshalb vielseitig aktiv und recherchieren auch Fakten und stellen diese zur Debatte.

Wir vertreten auch unsere eigenen Wertvorstellungen, Meinungen, Emotionen und Erkenntnisse.

Bitte prüfen Sie unsere Fakten und Schlußfolgerungen und ziehen Sie ihre eigenen Schlüsse, wenn Sie sich umfangreich informiert haben.

Wenn Sie auch zu dem Ergebnis gelangen, dass wir handeln müssen, werden Sie bitte aktiv.

Unterstützen Sie unsere Sache oder gründen Sie eigene Initiativen und Aktivitäten.

Tun Sie es für sich und für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel.

Zeigen Sie Empathie.

Vielen lieben Dank.

Das Team von DIE HANFINITIATIVE


Globale ZieleGlobal Goals versus Hanf Agenda 2030 der Vereinten Nationen (UN) zu:

Global Goals

Armut - HungerLebensqualitätBildungGleichberechtigungWasserEnergieBeschäftigungInfrastrukturEinkommensunterschiedeStadtentwicklungKonsumverhaltenKlimawandelArtenvielfalt der OzeaneArtenvielfalt an LandGesellschaftlicher FriedenZusammenhalt

Ihre Umsetzung ist freiwilligund jeder Staat entscheidet selbst, mit welchen Maßnahmen er die Ziele erreichen will - die Bundesregierung will ihre Nachhaltigkeitsstrategie im Herbst 2016 verabschieden.


Cannabis Colonia e. V. - Die Kölner Hanfinitiative


mcd header 960x221


...

Bald folgen tausend Blätter wie mit einem Schlage.
Die Dämmerung vergeht und wird zum Tage.
So sank das Paradies aus Lust in Trauer.
Nichts Goldenes bleibt. Nichts ist von Dauer.

 ff2 33 kun